Alternative zum Sandplatz: Synthetischer Reitboden

Für die objektive Berichterstattung über Pferdehaltung – im Speziellen die Beschaffenheit des Reitplatzbodens – ist eine sortenreine und synthetische Lösung nicht mehr wegzudenken.

Für die objektive Berichterstattung über Pferdehaltung – im Speziellen die Beschaffenheit des Reitplatzbodens – ist eine sortenreine und synthetische Lösung nicht mehr wegzudenken. Die Qualität des Bodens und die Quantität der Nutzer bei unzähligen Reitplätzen in Deutschland, aber auch in Dänemark, Benelux, Frankreich, Schweiz, Italien und Österreich sprechen für sich!

Ein synthetischer Reitboden ist eine bewährte Lösung aus Kunststoff.

Bewährte Lösung aus Kunsstoff: synthetischer Reitboden

Ein Reitplatz aus Teppichflocken unterscheidet sich grundsätzlich von herkömmlichen Reitplätzen. Zum einen durch seinen Aufbau und zum anderen durch seinen synthetischen Belag. Dieser Belag ist das Kernstück des Platzes und der unmittelbaren Belastung und Beanspruchung durch die Pferdehufe, aber auch ganz wesentlich durch die Witterung, ausgesetzt.
Ein synthetischer Reitboden (alle hier genannten Fakten sprechen über die Marke ASground®) ist eine bewährte Lösung aus Kunststoff. Denn nur ein synthetischer Stoff verrottet nicht. 

Ein Reitplatz aus Teppichflocken unterscheidet sich grundsätzlich von herkömmlichen Reitplätzen

Nicht jedes Teppichmaterial geeignet!

Allerdings eignet sich nicht jedes Teppichmaterial für einen optimalen Reitplatzbelag. Nur Tuftingware gewährleistet eine Staubfreiheit und lange Lebendauer und – ganz wichtig – einen Belag auf dem die Pferde nicht wegrutschen. Diese vollsynthetischen Teppiche, in Flocken zerrissen, sind die Bestandteile des Reitplatzmaterials. Sie zeichnen sich durch zwei sehr wertvolle Eigenschaften aus:

1. Die Teppich-Flocken sind nicht hygroskopisch, das heißt, sie saugen sich nicht mit Wasser voll. Lediglich 7–8 % Feuchtigkeit verbleiben in der Matte, nicht genug um zu einem Block zu gefrieren.


2. Die Teppich-Flocken zerreiben sich nicht zu Staub. Deshalb wird der Wasserablauf aus der Tretschicht nicht behindert und es kommt zu keinem Wasserstau (Pfützen).

Dieser Belag ist das Kernstück des Platzes und der unmittelbaren Belastung und Beanspruchung durch die Pferdehufe, aber auch ganz wesentlich durch die Witterung, ausgesetzt.

Das Merkmal Staub ist bei den am Markt erhältlichen Produkten besonders zu beachten. Die Staubmessung zum Beispiel beim ASground® Teppichschnitzel-Reitplatz zeigt, dass die Maximum-Werte für E-Staub (einatembarer Staub) und für A-Staub (alveolengängiger Staub, der bis in die Lungenbläschen gelangen kann) noch erheblich deutlicher unterhalb der Werte des  eines Vergleichsmaterials aus Teppichflocken liegen. Die Grenzwerte liegen bei ASground® weit unter denen für Menschen zulässigen Werten.


Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.asground.de/startseite.html 
https://www.facebook.com/allseasonground/ 
https://www.youtube.com/channel/UCpIOSxmsufHE2mc27pBqcTA 

weitere Infos