Blähungen beim Pferd

Blähungen beim Pferd


Es ist normal, dass Gase im Darm eines Pferdes erzeugt werden. In gewissem Maße sind Blähungen sogar üblich. Werden allerdings zu viele Gase gebildet, kann es durch die Blähungen für das Pferd recht unangenehm und auch sehr gefährlich werden. Zu Blähungen kann es kommen, wenn die Verdauung eines Pferdes gestört ist. Achten Sie darauf, dass Ihr Pferd kein verdorbenes oder schlechtes Futter bekommt. Im Gegenzug, ist zuviel frisches Obst auch nicht sehr gesund, dies kann genauso die Verdauung durcheinander bringen und für Blähungen sorgen. Zu wenig Bewegung, zu viel frisches Gras oder auch Stress und Veränderungen des Wetters können auch die Ursachen sein.
Durch die Gase wird der Darm aufgebläht, dadurch bekommt das Pferd Bauchschmerzen. Der aufgeblähte Darm wandert im Bauch hin und her, und dies kann zu Darmverschlingungen führen – diese sind für Ihr Pferd lebensgefährlich. Ein wirkungsvolles Mittel Blähungen zu lindern ist Bewegung. Allerdings sollte die Bewegung behutsam durchgeführt werden und nicht zu anstrengend für das Pferd sein. Hierbei ist es ratsam, ihr Pferd mit einer Longe zu führen, da der Gurt um den Bauch für das Tier sehr schmerzhaft sein kann. Lassen die Blähungen nicht nach, sollten sie auf jeden Fall den Tierarzt kontaktieren, da sonst aus den Blähungen recht schnell Koliken werden könnten.