Das Pferd striegeln

Striegeln beim Pferd

Das Pferd striegeln


In der Regel wir das Striegeln von den meisten Pferden sehr genossen. Das Striegeln ist für die Pferde wie für uns Menschen eine Massage. Wenn Sie ein Pferd striegeln und es genießt es, können Sie es sehr ausgiebig tun. Es gibt aber auch Pferde, die sehr empfindlich reagieren, da sie sehr kitzelig sind. Für diese Pferde ist das striegeln dann nicht sehr angenehm. Dann sollte man sich mit dem striegeln beeilen, und wirklich nur das wichtigste tun. Sie haben hier dann noch die Möglichkeit, einen anderen Striegel auszuprobieren. Vielleicht verträgt Ihr Pferd einfach einen anderen Striegel besser.
Durch das Striegeln werden der Staub und der Dreck von Ihrem Pferd entfernt. In der Regel fängt man am Hals des Pferdes an. Es spielt keine Rolle, ob Sie mit der rechten oder linken Seite Ihres Pferdes anfangen. Rauen Sie mit kreisrunden Bewegungen das Fall gegen den Strich auf. Arbeiten Sie sich vom Hals bis zum Hinterteil des Pferdes vor. Vergessen Sie nicht, den Striegel alle 3 bis 4 Kreise am Boden ausklopfen. So fallen lose Haare heraus, der Staub fällt runter und sie machen mit einem sauberen Striegel weiter.
Bedenken Sie bitte, dass Körperteile wie Kopf, Bauch und auch die Beine nicht sehr viele Muskeln haben, hier kommt direkt unterhalb der Haut schon der Knochen. Die Pferde sind deswegen sehr empfindlich, aus diesem Grund sollten Sie diese Stellen nicht striegeln. Auch am Widerrist ist die Haut sehr empfindlich, hier sollten Sie auch mit Vorsicht rangehen. Jeder sollte für sich selber entscheiden, mit welchem Striegel er sein Pferd putzt. Gummistriegel eignen sich am besten für Anfänger – damit ist man auf der sicheren Seite weil man dem Pferd nicht so schnell weh tun kann.
Ein Metallstriegel ist sehr effektiv, er entfernt den Schmutz sehr schnell. Allerdings empfinden viele Pferde den Metallstriegel als sehr unangenehm. Deshalb ist er für einen Anfänger nicht zu empfehlen. Hier muss man auch sehr aufpassen. Das Metall kann rosten und dadurch Gefahren für das Pferd mit sich bringen.Ein Plastikstriegel sollte man benutzen, wenn man schon Erfahrung hat. Er entfernt den Schmutz sehr schnell und hat für die Pferde die Wirkung einer Massage.
Mit einem klassischen Striegel striegelt man, wenn das Pferd sehr schmutzig ist. Diese Striegel gibt es in unterschiedlichen Materialien, so zum Beispiel Metall, Plastik oder auch Gummi. Tipp: Das Pferd putzen, der Kopf, Mähne und Schweif, die Beine, das Fell, die Hufe.