Die Sorgfaltspflicht beim Hufschmied

Die Sorgfaltspflicht beim Hufschmied

Im Alltag des Pferdebesitzers gibt es zwei Personen, auf die er regelmäßig angewiesen ist. Das eine ist der Tierarzt, das andere, sicherlich nicht weniger wichtig, ist der Hufschmied. Wir alle wissen, wie wichtig ein guter und für das Pferd passender Hufbeschlag ist.
In Ausnahmefällen kommt es vor, dass der Pferdebesitzer mit der Arbeit seines Schmiedes aus verschiedenen Gründen unzufrieden ist. Aus diesem Grunde sollen einige Sorgfaltspflichten, die den Hufschmied betreffen, beleuchtet werden. Die Einhaltung einer Sorgfaltspflicht bestimmt, ob der Hufschmied bei einem Schadenseintritt haftet oder nicht. Das Oberlandesgericht Köln entschied z.B., dass der Hufschmied für das Aufhalten oder Festhalten des Pferdes immer einen Gehilfen oder den Pferdehalter hinzuzuziehen hat. Arbeitet der Hufschmied alleine und kommt es zu einer Verletzung des Pferdes, hat der Hufschmied seine Sorgfaltspflicht verletzt. Besondere Anforderungen bestehen auch bei der Auswahl des Beschlagortes. Er muss hinreichend groß und geeignet sein, gut beleuchtet und es dürfen keine Gegenstände vorhanden sein, an denen sich das Pferd verletzen kann. Die unmittelbare Nähe von feuergefährlichem Stroh und Heu ist zu vermeiden.
Bei einem unruhigen Pferd verlangt die Sorgfaltspflicht des Hufschmiedes den Einsatz eines geeigneten Mittels zur Ruhigstellung des Pferdes. Hierfür kommen in Betracht eine Nasenbremse oder Beruhigungsmittel. Ein Beruhigungsmittel darf der Hufschmied jedoch nicht eigenmächtig verabreichen, sondern muss zwingend einen Tierarzt hinzuziehen.

Sofern ein Pferd keine Besonderheiten des Hufes aufweist, wie z.B. abgelaufene Hufe, ausgebrochene oder dünne und steile Hornwände, hohle oder lose Wand und Wandfäule etc., hat der Hufschmied ein Vernageln grundsätzlich zu vertreten. Auch ein erkennbarer Materialfehler eines Nagels fällt in den Verantwortungsbereich des Hufschmiedes, entschied das OLG Köln. Auch kam die Rechtsprechung zu dem Ergebnis, dass das Pferd nicht grundsätzlich während des Beschlagens angebunden sein muss. Sofern ein Pferd dazu neigt, sich in das Halfter zu hängen, ist es m.E. sogar als sorgfaltswidrig anzusehen, ein derartiges Pferd anzubinden.
Der Bundesgerichtshof musste entscheiden, ob es für einen Hufschmied eine grobe Fahrlässigkeit darstellt, wenn er versucht, den Huf eines Pferdes festzuhalten, welches sich davon befreien möchte. Sachverständig beraten kam der BGH zu dem Ergebnis, dass es sich um eine Sorgfaltspflichtverletzung handelt, da der Hufschmied als Fachmann weiß, welche gewaltige Kraft ein Pferd hat und wie aussichtslos es auch für mehrere Männer ist, einen Hinterhuf gegen das Befreiungsstreben eines unruhig gewordenen Pferdes festzuhalten. Der Hufschmied hätte in diesem Fall den Huf rechtzeitig loslassen und beiseite treten müssen. Für die Praxis wichtig ist, inwiefern der Hufschmied im Hinblick auf  neue tiermedizinische Hufbeschläge Kenntnisse haben muss. Hier entschied jüngst das Amtsgericht Seesen, sachverständig beraten, dass ein Hufschmied einen orthopädischen Hufbeschlag nur nach tiermedizinischer Anweisung anfertigen darf. Ein Tierarzt muss zuvor aufgrund seiner Befunderhebungen eine entsprechende Indikation gestellt haben. Auch wenn der Alltag häufig anders aussieht, ist der Hufschmied nur verpflichtet, einen fehlerfreien Normalbeschlag unter dem zuvor bearbeiteten Hornschuh anzubringen. Bringt der Hufschmied ohne tiermedizinische Anweisung einen orthopädischen Spezialbeschlag anstelle eines Normalbeschlages an und ist dieser tiermedizinisch nicht indiziert und führt zu einer Gesundheitsbeeinträchtigung, handelt er sorgfaltswidrig.
Diese Rechtsprechung erstaunt, wenn man bedenkt, dass heute die meisten Hufschmiede durch regelmäßige Fortbildungen und die enge Zusammenarbeit mit Tierärzten und Kliniken über erhebliches Fachwissen verfügen und nicht selten dem Tierarzt in der Wahl des geeigneten Beschlages beratend zur Seite stehen.
Generell kommt es jedoch in der Praxis kaum zu Rechtsstreitigkeiten zwischen Pferdebesitzern und Hufschmieden, da die meisten Hufschmiede so gut arbeiten, dass sie das in sie gesetzte Vertrauen der Pferdebesitzer vollumfänglich rechtfertigen. Quelle: www.pferde-rechtsanwalt.de  (Frau Rechtsanwältin Iris Müller-Klein)
thumbnail
hover

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden

Das richtige Outfit beginnt mit der richtigen Frisur! Egal ob für Date, Feier oder Alltag: Haarstylings sollten einfach zu machen sein.

thumbnail
hover

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen zu Anzeigen, Werbeplatzierungen und dem Stöbern auf pferde.de? Wir beantworten Ihre Fragen gerne:

thumbnail
hover

Reiterferien erfolgreich präsentieren

Es ist ein Erlebnis der besonderen Art: als Anfänger die ersten Erfahrungen im Sattel sammeln, gemeinsame Ausritte in der Gruppe und natürlich der Spaß am Pferd locken jedes Jahr viele Urlauber in

thumbnail
hover

Sommerzeit ist Ferienzeit!

Was liegt für viele Reiter da näher, als einen Urlaub auf dem Pferderücken zu buchen? Denn auch in der schönsten Zeit des Jahres wollen Reiter doch nicht auf ihr heißgeliebtes Hobby verzichten!Es

thumbnail
hover

Die richtigen Reiterferien finden

Reiturlaub – ein Traum vieler Pferdebegeisterter.

thumbnail
hover

Das Stockmaß für Verkaufspferde ermitteln

Sie meinen, die genaue Angabe der Pferdegröße spielt bei einer ansprechenden Verkaufsanzeige keine große Rolle? Falsch gedacht! Auch wenn sich die meisten Freizeitreiter ihr Traumpferd vor allem n

thumbnail
hover

Reiterspiele im Freizeitreiterbereich

Neben den Mounted Games gibt es beim Freizeitreiten unterschiedliche Reiterspiele, in denen vor allem die Kommunikation und das Vertrauen zwischen Reiter und Pferd im Vordergrund steht.

thumbnail
hover

Spaß mit dem Pferd - Reiterspiele

Ob Mounted Games, Horse Ball oder Orientierungsritt – Reiterspiele machen nicht nur Spaß, sondern sind auch eine vielseitige Möglichkeit sich mit dem Pferd zu beschäftigen.

thumbnail
hover

Tricks für ein erfolgreiches Verladetraining

Ob Reitkurs, Turnier oder Klinik - es gibt heute kaum ein Pferd, das nicht regelmäßig transportiert wird.

thumbnail
hover

Rund um die Reithalle

Eine Reithalle gehört heute zu fast jeder Reitanlage.

thumbnail
hover

Der Trabrennsport und seine Entwicklung

Der Trabrennsport ist ein spektakuläres Ereignis und gehört zu den beliebtesten Pferderennen der Welt.

thumbnail
hover

Der Senner – eine wichtige Kulturrasse

Kaum eine andere Pferderasse prägte die Landschaft und die Geschichte seiner Heimat so wie der Senner.

thumbnail
hover

Harmonisch über den Sprung: die Hunterklasse

Einmal mit dem eigenen Pferd an einem Turnier teilnehmen zu können ist für viele Amateurreiter eine traumhafte Vorstellung.

thumbnail
hover

Wie erkennt man eine gute Zuchtstute?

Wer einmal mit der eigenen Stute züchten möchte, muss einiges beachten.

  • Autor: Manuel Müller
thumbnail
hover

Abfohlbox bzw. den passenden Abfohlstall finden

Für eine stressfreie Geburt und den bestmöglichen Start ins Leben benötigen Stute und Fohlen vor allem viel Platz, Licht und eine fachgerechte Betreuung.