Die Stute Inka soll sterben, weil sie böse ist

Tierschützer Michael Aufhauser will das verhindern

Die Besitzerin der 20-jährigen Warmblutstute Inka glaubt, dass ihr Pferd böse ist. Deshalb soll es sterben. Inka steht schon seit einer Woche beim Schlachter und wartet auf den Tod durch Bolzenschuss. Das berichtet heute tz-online.

Die Stute Inka soll zu einer Tierheilpraktikerin gesagt haben, dass alle Menschen böse seien und sie nichts mit ihnen zu tun haben wolle. Die Besitzerin der Stute behauptet, dass Inka bereits 20 Menschen getreten habe, zwei von ihnen sollen sogar ins Krankenhaus gekommen sein. Deshalb müsse sie sterben.

Tierretter Michael Aufhauser von Gut Aiderbichl im Salzburger Land will das verhindern: „Dieses Tier ist nicht böse, sondern sanftmütig und unschuldig. Zum Beweis präsentiert er 15 Unterschriften von Freunden von Inka. So will etwa Familie Erhardt, die eine Reitbeteilung auf Inka hatte, das Pferd kaufen. Tochter Elena (14) reitet gerne auf Inka. „Bisher gab es noch nie Schwierigkeiten mit dem Pferd“, sagt ihre Mutter.

Auch Hans Wintersteller, der auf Gut Aiderbichl arbeitet, würde Inka privat aufnehmen. Er hat der Besitzerin von Inka bereits den dreifachen Schlachtwert geboten. Er war sogar übers Wochenende beim Metzger, um dort die Stute freizukaufen. „Ich habe keine Chance gehabt, das Pferd zu bekommen.“ Die Metzger-Familie selbst ist mittlerweile fix und fertig. Hätten wir gewusst, was für ein Trara das wird, hätten wir das Pferd nicht angenommen“, sagt die Frau des Schlachters. Ihr Betrieb sei vertraglich zum Schlachten verpflichtet: „Wir machen nur unsere Arbeit.“ Dass Inka überhaupt noch lebt, liege daran, dass noch nicht alle für die Schlachtung benötigten Papiere vorhanden sind. Sobald diese eintreffen, schlägt Inkas letzte Stunde.
thumbnail
hover

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden

Das richtige Outfit beginnt mit der richtigen Frisur! Egal ob für Date, Feier oder Alltag: Haarstylings sollten einfach zu machen sein.

thumbnail
hover

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen zu Anzeigen, Werbeplatzierungen und dem Stöbern auf pferde.de? Wir beantworten Ihre Fragen gerne:

thumbnail
hover

Reiterferien erfolgreich präsentieren

Es ist ein Erlebnis der besonderen Art: als Anfänger die ersten Erfahrungen im Sattel sammeln, gemeinsame Ausritte in der Gruppe und natürlich der Spaß am Pferd locken jedes Jahr viele Urlauber in

thumbnail
hover

Sommerzeit ist Ferienzeit!

Was liegt für viele Reiter da näher, als einen Urlaub auf dem Pferderücken zu buchen? Denn auch in der schönsten Zeit des Jahres wollen Reiter doch nicht auf ihr heißgeliebtes Hobby verzichten!Es

thumbnail
hover

Die richtigen Reiterferien finden

Reiturlaub – ein Traum vieler Pferdebegeisterter.

thumbnail
hover

Das Stockmaß für Verkaufspferde ermitteln

Sie meinen, die genaue Angabe der Pferdegröße spielt bei einer ansprechenden Verkaufsanzeige keine große Rolle? Falsch gedacht! Auch wenn sich die meisten Freizeitreiter ihr Traumpferd vor allem n

thumbnail
hover

Reiterspiele im Freizeitreiterbereich

Neben den Mounted Games gibt es beim Freizeitreiten unterschiedliche Reiterspiele, in denen vor allem die Kommunikation und das Vertrauen zwischen Reiter und Pferd im Vordergrund steht.

thumbnail
hover

Spaß mit dem Pferd - Reiterspiele

Ob Mounted Games, Horse Ball oder Orientierungsritt – Reiterspiele machen nicht nur Spaß, sondern sind auch eine vielseitige Möglichkeit sich mit dem Pferd zu beschäftigen.

thumbnail
hover

Tricks für ein erfolgreiches Verladetraining

Ob Reitkurs, Turnier oder Klinik - es gibt heute kaum ein Pferd, das nicht regelmäßig transportiert wird.

thumbnail
hover

Rund um die Reithalle

Eine Reithalle gehört heute zu fast jeder Reitanlage.

thumbnail
hover

Der Trabrennsport und seine Entwicklung

Der Trabrennsport ist ein spektakuläres Ereignis und gehört zu den beliebtesten Pferderennen der Welt.

thumbnail
hover

Der Senner – eine wichtige Kulturrasse

Kaum eine andere Pferderasse prägte die Landschaft und die Geschichte seiner Heimat so wie der Senner.

thumbnail
hover

Harmonisch über den Sprung: die Hunterklasse

Einmal mit dem eigenen Pferd an einem Turnier teilnehmen zu können ist für viele Amateurreiter eine traumhafte Vorstellung.

thumbnail
hover

Wie erkennt man eine gute Zuchtstute?

Wer einmal mit der eigenen Stute züchten möchte, muss einiges beachten.

  • Autor: Manuel Müller
thumbnail
hover

Abfohlbox bzw. den passenden Abfohlstall finden

Für eine stressfreie Geburt und den bestmöglichen Start ins Leben benötigen Stute und Fohlen vor allem viel Platz, Licht und eine fachgerechte Betreuung.