Holzrücken mit dem Pferd

Pferderücken_Rücken_Waldarbeit_Arbeitstier_Berge_Kaltblut_horselogging

Als Holzrücken wird der Transport von gefällten Bäumen aus einem Waldgebiet beschrieben. Dabei kann auf einen Einsatz mit bzw. ohne Forstmaschinen zurückgegriffen werden. Traditionellerweise wird mit einem Kaltblut der Abtransport vollzogen. Doch durch Weiterentwicklung forstwirtschaftlicher Maschinen verschwand diese Arbeitsweise. Innerhalb weniger Jahre ersetzten Schlepper und Traktoren viele Kaltblutarten. Doch nach der Euphorie der industriellen Revolution und der geistigen Entwicklung unserer Gesellschaft ist zu beobachten, dass eine Besinnung auf altbewährte Tugenden stattgefunden hat. 

Die Tradition wird gewahrt

Ein Kaltblut im ArbeitsgeschirrZunächst wollte man die Tradition des Holzrückens mit dem Pferd vor dem Aussterben bewahren. Dabei merkte man, dass die Arbeit in unwegsamen Gebieten fast ausschließlich nur mit, im Vergleich zu schweren Traktoren, leichten Pferden ausführbar ist. Ihre Trittsicherheit, Flexibilität und Robustheit sprachen eindeutig für den Einsatz des Pferdes. Mächtige, laute Maschinen, große und schwere Schlepper schädigten den weichen Boden und zerstörten zahlreiche Jungpflanzen. So ist die Rückearbeit mit Pferden, vor allem in bergigen Gebieten, eine wirtschaftliche sowie kulturelle Alternative zur kommerziellen Abbaumethode geworden. Das Holzrücken geschieht nur im Team zwischen Pferd und Forstwirt. Dabei ist Routine und das Einmaleins der wichtigsten Kommandos ein ausschlaggebender Faktor. Rückegeschirr und Handwerkszeug des Rückers müssen den Gegebenheiten angepasst werden. Zudem sollten sie auf höchste Belastungen ausgelegt sein. Gerade in gefährlichen Situationen, welche beim Rücken alltäglich sind, ist Erfahrung des Forstwirtes unabdingbar. Die Arbeit im Wald und vor allem das Holzrücken ist immer ein besonderes Risiko für Mensch und Tier. Übersteigerter Ehrgeiz des Forstwirtes kann schnell fatale Auswirkungen haben. Die bärenstarken Kaltblüter besitzen einen ruhigen, sensiblen Charakter, sind arbeitswillig und gehorsam. Somit sind sie der ideale Weggefährte der Arbeiter. 

Nach dem Fällen müssen auch die Stämme abtransportiert werden

Ausbildung und Hilfsmittel

Mittlerweile werden Ausbildungen angeboten, bei denen Möglichkeiten und Grenzen für das Arbeiten mit dem Pferd vermittelt werden. Dabei werden Hilfsmittel und Geräte zum Holzrücken erklärt und eingesetzt. Zudem werden Umgang und die richtige Erziehung des Pferdes aufgezeigt. Dank der Forstwirtschaft in Deutschland verschwindet das Kaltblut nicht weiter von der Bildfläche.