szmtag

Influenzaimpfung bei Pferden

Influenzaimpfung bei Pferden

Die Impfung gegen Influenza ist Vorschrift für alle Pferde, die an Turnieren teilnehmen. Die Influenza gehört mit zu den ansteckensten Pferdekrankheiten. Die Pferdegrippe wird ausgelöst durch Influenzaviren. Es ist eine Viruserkrankung, die für das Pferd sehr unangenehm ist. Die Influenza ist weit verbreitet und sehr ansteckend, aus diesem Grunde ist es wichtig, dass all Ihre Pferde aus ihrem Stall geimpft werden. Die Pferdegrippe wird durch die Tröpfcheninfektion verbreitet, und die Symptome hierfür sind: Appetitlosigkeit, plötzlich auftretendes hohes Fieber, Husten und auch Mattigkeit. Wird eine Influenza nicht richtig ausgeheilt, und beansprucht man das Pferd zu früh wieder, können dauerhafte Schäden (z. Bsp. Muskelschäden) zurückbleiben. Die Grundimmunisierung für die Influenza sind 2 Impfungen im Abstand von etwa 6 bis 10 Wochen. Danach ist eine Impfung alle 6 Monate sinnvoll, um den Impfschutz aufrecht zu erhalten. Vorraussetzungen für einen guten Impfschutz: • Halten Sie die Impftermine ein
• Alle Pferde zur gleichen Zeit impfen
• Keine körperlichen Anstrengungen für Ihr Pferd
• Nur gesunde Pferde impfen lassen Siehe auch: Herpes, Tetanus, Tollwut, Hautpilz