Pferde: Koppen mit VIDEO

Koppen kann gesundheitliche Probleme verursachen

Das Koppen bei Pferden ist wohl eine der gefürchtetsten Untugenden des Pferdes. Bis zur Neufassung des Pferdekaufrechts galt diese unerwünschte Verhaltensweise noch als Gewährleistungsmangel.

Beim Koppen setzt das Pferd die vorderen Zähne z.B. auf den Krippenrand auf und schluckt Luft in den Verdauungstrakt. Dabei spannt das Pferd die untere Halsmuskulatur kräftig an und zieht den Kehlkopf zurück. Dadurch entsteht ein rülpsendes Geräusch. Diese Form des Koppens wird als „Aufsatzkoppen“ bezeichnet. Es gibt auch Pferde, die in der freien Luft koppen können – sogenannte „Freikopper“.

Unter Reitern und Pferdebesitzern hält sich hartnäckig das Vorurteil, dass diese unerwünschte Verhaltensart von anderen Pferden nach geahmt wird. Deshalb sind Kopper in Ställen nicht gern gesehen. Wissenschaftliche Beweise gibt es für diese Theorie allerdings nicht. Allerdings ist zu bedenken, dass Pferde gern das Verhalten ihrer Artgenossen nachahmen. Wenn sich auf der Koppel zum Beispiel ein Pferd wälzt, geschieht es oft, dass ein vierbeiniger „Kollege“ kurze Zeit später auch auf die Idee kommt.

Koppen kann bei Pferden gesundheitliche Probleme hervorrufen. Die geschluckte Luft verursacht im Magen- und Darmtrakt des Pferdes eine Gasansammlung, die zu Koliken und Verdauungsstörungen führen kann.

Entstehung
Diese Unart kann entstehen, wenn das Pferd aus Langeweile anfängt, an Kanten und Ecken herumzubeißen. Irgendwann „entdeckt“ der Vierbeiner dann das Spiel, die Vorderzähne aufzusetzen und dabei Luft einzusaugen.
Ursache kann auch sein, dass das Pferd Luft einsaugt, um ein leeres Gefühl im Magen zu vertreiben. Oft erhalten die Vierbeiner zu wenig Rauhfutter. Als Steppentier ist der Magen der Pferde aber darauf eingerichtet, den ganzen Tag Nahrung aufzunehmen. Von Fütterungsexperten wird empfohlen, dem Vierbeiner den ganzen Tag über Heu und Stroh zum Knabbern anzubieten.
Manche Pferde gewöhnen sich das Koppen auch an, weil sie im Stall mit Leckereien z.B. Zucker gefüttert werden. Viele Pferde lecken dann die Krippe und Boxenwände ab. Der Weg zum Aufsetzen der Vorderzähne ist dann nicht mehr weit.

Was kann man tun?
Neben einer ausreichenden Raufuttergabe ist es wichtig, alles aus dem Weg zu räumen, was zum Koppen einlädt. Alle Kanten, Vorsprünge und Ritzen müssen beseitigt werden. Statt eine Krippe mit breitem, harten Rand ist es besser, einen Plastiktrog anzubringen, auch wenn dieser nicht so haltbar ist.
Wichtig ist es auch, für viel Auslauf und Kontakt mit den Artgenossen zu sorgen, damit sich die Vierbeiner nicht langweilen.

Ein Koppriemen, der am oberen Hals angebracht wird, kann in manchen Fällen Abhilfe schaffen. Dieser wird mit einem Riemen am Genick am Halfter fixiert, damit er nicht herunterrutschen kann. Allerdings muss ein solcher Riemen, außer bei der Arbeit, immer getragen werden.

Ein weiterer Weg ist die Kopp-Operation, bei der die Muskelpartie am Ansatz des Unterhalses durchtrennt wird, die das Luftschlucken anatomisch erst möglich macht. Dies ist allerdings ein starker und blutiger Eingriff, der großes Können des Veterinärs erfordert. Die Chance, dass der Vierbeiner danach das Koppen unterlässt, liegt bei 80 Prozent. (wem)

Zungenschlagen beim Rind und Koppen beim Pferd

thumbnail
hover

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden

Das richtige Outfit beginnt mit der richtigen Frisur! Egal ob für Date, Feier oder Alltag: Haarstylings sollten einfach zu machen sein.

thumbnail
hover

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen zu Anzeigen, Werbeplatzierungen und dem Stöbern auf pferde.de? Wir beantworten Ihre Fragen gerne:

thumbnail
hover

Reiterferien erfolgreich präsentieren

Es ist ein Erlebnis der besonderen Art: als Anfänger die ersten Erfahrungen im Sattel sammeln, gemeinsame Ausritte in der Gruppe und natürlich der Spaß am Pferd locken jedes Jahr viele Urlauber in

thumbnail
hover

Sommerzeit ist Ferienzeit!

Was liegt für viele Reiter da näher, als einen Urlaub auf dem Pferderücken zu buchen? Denn auch in der schönsten Zeit des Jahres wollen Reiter doch nicht auf ihr heißgeliebtes Hobby verzichten!Es

thumbnail
hover

Die richtigen Reiterferien finden

Reiturlaub – ein Traum vieler Pferdebegeisterter.

thumbnail
hover

Das Stockmaß für Verkaufspferde ermitteln

Sie meinen, die genaue Angabe der Pferdegröße spielt bei einer ansprechenden Verkaufsanzeige keine große Rolle? Falsch gedacht! Auch wenn sich die meisten Freizeitreiter ihr Traumpferd vor allem n

thumbnail
hover

Reiterspiele im Freizeitreiterbereich

Neben den Mounted Games gibt es beim Freizeitreiten unterschiedliche Reiterspiele, in denen vor allem die Kommunikation und das Vertrauen zwischen Reiter und Pferd im Vordergrund steht.

thumbnail
hover

Spaß mit dem Pferd - Reiterspiele

Ob Mounted Games, Horse Ball oder Orientierungsritt – Reiterspiele machen nicht nur Spaß, sondern sind auch eine vielseitige Möglichkeit sich mit dem Pferd zu beschäftigen.

thumbnail
hover

Tricks für ein erfolgreiches Verladetraining

Ob Reitkurs, Turnier oder Klinik - es gibt heute kaum ein Pferd, das nicht regelmäßig transportiert wird.

thumbnail
hover

Rund um die Reithalle

Eine Reithalle gehört heute zu fast jeder Reitanlage.

thumbnail
hover

Der Trabrennsport und seine Entwicklung

Der Trabrennsport ist ein spektakuläres Ereignis und gehört zu den beliebtesten Pferderennen der Welt.

thumbnail
hover

Der Senner – eine wichtige Kulturrasse

Kaum eine andere Pferderasse prägte die Landschaft und die Geschichte seiner Heimat so wie der Senner.

thumbnail
hover

Harmonisch über den Sprung: die Hunterklasse

Einmal mit dem eigenen Pferd an einem Turnier teilnehmen zu können ist für viele Amateurreiter eine traumhafte Vorstellung.

thumbnail
hover

Wie erkennt man eine gute Zuchtstute?

Wer einmal mit der eigenen Stute züchten möchte, muss einiges beachten.

  • Autor: Manuel Müller
thumbnail
hover

Abfohlbox bzw. den passenden Abfohlstall finden

Für eine stressfreie Geburt und den bestmöglichen Start ins Leben benötigen Stute und Fohlen vor allem viel Platz, Licht und eine fachgerechte Betreuung.