Tag der offenen Tür mit Show-Programm in Neuenbrook

Tag der offenen Tür mit Show-Programm in Neuenbrook

Am 21.09.08 präsentierte das RFV-Team Pferdefreunde in Zusammenarbeit mit dem Shagya-Araber Gestüt Klein Wisch sein diesjähriges Show-Programm in der Reithalle des Gestüts in Neuenbrook. In 2 Vorstellungen um 11 Uhr und 15 Uhr konnten ca. 300 Zuschauer das umfangreiche und liebevoll gestaltete Programm verfolgen, das von den Mitgliedern des Vereins gekonnt unter dem Motto „Best of Musicals“vorgeführt wurde.
 Den Anfang machte eine Dressurquadrille nach Melodien von „Die Schöne und das Biest“mit den 3 Shagya-Araberstuten Agalla, Ka Sharani und Baroness mit ihren Reiterinnen Sarah Lina Kortum, Jaqueline Boje und Sabrina Hartmann und dem Norwegerwallach Rascan mit seiner Besitzerin Vivian Ohse. Es folgte eine Vorführung am langen Zügel zu „Drei Musketiere“mit Birgit Clausen und ihrem Shagya-Araber Kalid Mersuch  und Julia Hennings mit dem New-Forestpony Floris-San. Zu „Evita“ wurde ein Kandarren Pas de deux mit Wiebke Thies auf der Lippizanerrappstute Phönix und Hanna Eyler auf ihrer Kaltblutmixstute Gina gezeigt.Auf ihren beiden Vollblutarabern Sahabi und Wazeer zeigten Sandra Hoppenrath und Jenny-Annett Kubina ein Pas de deux zu “Das Phantom der Oper”.Vor der 25 minütigen Pause turnten  die Voltigierer zu „Cats“ auf der Shagya-Araberstute Zarita, der Mutter des gestütseigenen Hengstes Bashir. Nach einer Stärkung bei Kaffee und Kuchen oder am Imbiss konnte man zu „Dirty Dancing“den Tanz von Mensch und Pferd  mit der Tanzgruppe „Hot Salsa Dancers“ verfolgen, wobei die Reiterinnen der Stuten Phönix und Gina ihre Lektionen jeweils mit einer Begleitreiterin hinter dem Sattel zeigten. Zu „Zorro“ zeigte der Shagya-Araber Kalid Mersuch mit seiner Besitzerin Birgit Clausen, das das Reiten mit der Garrocha auch mit einem Shagya-Araber kein Problem ist. In der Fohlenschule wurden zu „König der Löwen“dann die beiden Shagya-Araberstuten Agalla und Sarah B mit ihren Hengstfohlen Bajazzo und Batall vorgestellt. Vor dem „großen Finale“gab es noch einmal viel Action mit der Springquadrille zu „Ritter aus Leidenschaft“, bestehend aus Miriam Stoffel, Anne Sophie Rheinländer und Sabrina Meyer-Glaue mit den Shagyastuten Baida, Zarita und  Dahabi und mit Friederike Hillers mit dem New-Forrestwallach Floris-San. Kommentiert wurden beide Vorstellungen von Nadine Walkows.
Vor den Vorstellungen erklärte Pferdewirtschaftsmeisterin Natascha Howanietz bei Führungen durch den Betrieb den Besuchergruppen alles Wissenswerte über den Betrieb und die Rasse der Shagya-Araber. Der Shagya-Araber ist eine fast unbekannte Rasse, obwohl sie durch ihre Vielseitigkeit, Freundlichkeit und Gesundheit für fast jeden Reiter ideal wäre. Weil diese Pferde kaum einer kennt, ist die Rasse, mit nur ca. 2000 Zuchtpfeden weltweit, vom Aussterben bedroht ( zur langfristigen Erhaltung sind etwa 5000 bis 7500 Zuchtpferde erforderlich),obwohl diese mittelgroßen  Pferde in der Vielseitigkeit ihrer Einsatzmöglichkeiten von keiner Rasse übertroffen werden. Es gibt für viele Diszipline Spezialrassen, aber es gibt nichts, was der Shagya-Araber nicht kann und das gar zu oft genauso gut wie die Spezialisten.  Im Anschluss an die Vorführungen konnte man sich den Betrieb und die Pferde auch noch einmal in Ruhe ansehen. Weitere Informationen konnte man auch am Infostand bei Betriebsleiterin Ingrid Früchtnicht und der Vereinsvorsitzenden Nadine Walkows erhalten. Für die Kinder wurde außerdem geführtes Reiten angeboten.
Betrieb und Verein bedanken sich noch einmal ganz herzlich bei allen Helfern, Kuchenspendern und Sponsoren, ohne deren Hilfe eine solche Veranstaltung nicht durchführbar wäre. Die nächste Veranstaltung ist schon in Vorbereitung.
Am 03.10.08 nimmt unser Betrieb am 2. Tag des “Offenen Pferdebetriebes” in Schleswig-Holstein teil. Von 10-14 Uhr lädt unser  Hallenflohmarkt zum Stöbern ein. Um 13 Uhr hält Tierärztin Kirsten Günther einen Vortrag über die Zusammenhänge von “Zahngesundheit und Rittigkeit” anschließend erläutert Herr Arndt von den Elbmarschengilden “Versicherungsfragen zum Pferd”. Für alle, die unsere Vorführungen am 21.09. verpasst haben, oder noch einmal zuschauen möchten, zeigen wir dann um 15 Uhr noch einmal einige Auszüge aus unserem diesjährigen Showprogramm. Ab 16 Uhr findet dann unser wöchentliches Voltitraining statt, bei dem Zuschauer natürlich auch herzlich willkommen sind. Vielleicht hat der eine oder andere kleine Zuschauer ja auch Lust es einmal selbst zu probieren. Achtung: Über Winter können wir noch 1 oder 2 Berittpferde aufnehmen Kontakt: Ingrid Früchtenicht, Tel. 04824/2127
Natascha Howanietz, Tel. 0160/95551772
thumbnail
hover

Shagyas, die vergessenen Leistungspferde

Es gibt eine Pferderasse, die kann das meiste - besser als die meisten. Und die meisten haben noch nie von ihr gehört. Und es sind keine Araber, obwohl sie immer noch "Shagya-Araber" heißen...