Tipps zum Erstellen eines Verkaufsvideos

Kaufinteressierte wollen anhand des Filmmaterials sehen, wie gut das Tier gebaut ist, wie seine Gänge sind, seine Rittigkeit und das Niveau der Ausbildung. Daher ist darauf zu achten, dass das individuelle Video nur die besten Seiten des Pferdes darstellt und ungünstige Momente herausgeschnitten werden.

So ist ein Pferd zur Exterieurbeurteilung korrekt aufgestellt

Standbild zur Exterieurbeurteilung

Optimal ist ein Video, das direkt zu Anfang ein seitlich aufgenommenes Standbild ohne Sattel und zur Exterieurbeurteilung zeigt. Ein Portrait mit einem hübschen Pferdekopf, aufmerksamen Ohren und interessiertem Blick kann sich schnell beim Interessenten ins Gedächtnis einprägen. Werden zusätzlich die Eckdaten eingeblendet wie Rasse, Geburtsjahr, Abstammung, Farbe, Stockmaß und bisherige Erfolge wie Stutenleistungsprüfung, Körung, oder aktuelle Platzierungen, kann man das erste Bild des Pferdes nochmals festigen.

Ein hübsches Portrait bleibt lange im Kopf

Sauber herausgeputzt

Abhängig von Rasse und Reitstil ist das Langhaar aufzubereiten. Beim Isländer oder Tinker ist daher eine volle Mähne gewünscht, beim Fjord beziehungsweise Norweger eine sauber geschnittene Stehmähne. Sportpferde sollten wie auf einem Turnier mit eingeflochtener oder schön gekämmter Mähne präsentiert werden und gerade geschnittenem Schweif. Ein herausgeputztes Pferd mit passendem, sauberen Equipment (Halfter, Sattel, Schabracke, Trense) und einem ordentlich gekleideten Reiter – am besten in einem nicht zu weiten T-Shirt oder Poloshirt zu Reithose und geputzten Stiefeln – machen bei den Reitaufnahmen eine gute Figur.

Ein Plus, wenn das Pferd auch mit Kindern gut umgehen kann!

Blick auf die Umgangsformen

Für manche Reiter ist auch eine kurze Aufnahme wichtig, wie sich das Verkaufspferd beim Putzen und Satteln verhält, beim Aufsteigen oder mit Hund, Kind, Traktor und Pferdeanhänger. Vor allem für Freizeitreiter ist dies ausschlaggebend, da sie Verlasspferde für den Breitensport suchen. Lässt man sein Pferd zusätzlich mit anderen auf der Koppel oder dem Paddock laufen, zeigt es den Umgang mit Artgenossen und einige Charaktereigenschaften.

Im Spiel mit Artgenossen kann der Charakter gut herauskommen 

Als wichtiges Kriterium ist auch die Dauer zu beachten, denn ein zu langes Video wird von potenziellen Käufern ungern angesehen. Reduziert auf 3 Minuten kann man kurz und bündig die Vielseitigkeit des Pferdes gut darstellen. Hauptaugenmerk sind hierbei die Reitszenen, die in langen Frequenzen aufgenommen werden sollten. Die besten Aufnahmen der jeweiligen Situationen können anschließend geschnitten und harmonisch aneinandergereiht werden.