Tretschicht

Die Tretschicht - Reitplatzbelag mit besonderen Aufgaben

Reitplatz und Paddock dienen in gesteigertem Maße der Bewegung des Pferdes, wodurch natürlich besondere Anforderungen an den Reitplatzboden gestellt werden. Trittfest muss er sein, um die Verletzungsgefahr so gering wie möglich zu halten. Um diesem hervorstechenden Leistungsmerkmal zu genügen, werden Reitplatz- und Paddockböden zumeist mit einem besonderen mehrschichtigen Aufbau versehen. Gewöhnlich schließt sich einer unterhalb der Sohle angelegten Drainage eine tragende Schicht, bestehend aus grobem Material wie Kies oder Splitt, an. Nach oben hin wird die Körnung feiner. Spezielles Pflaster, Rasengittersteine oder eigens dafür vorgesehene Matten bilden die Trennschicht, auf der als Abschluss die Tretschicht liegt. Materialien für die Tretschicht Der Klassiker unter den Tretschichten ist Sand. Der Handel wirbt mit Spezialsanden für den Reitplatzbau und mit deren besonderen Eigenschaften. Holzhackschnitzel oder Sägespäne finden auch gern Verwendung. Unter Umständen erhöhen Beimischungen anderer Materialien die Langlebigkeit und Qualität der Tretschicht und erleichtern ihre Pflege. Die Tretschicht ist also die oberste Schicht eines Reitplatzes oder Paddocks. Sie kommt direkt mit Pferd und Reiter in Berührung, weswegen grundsätzlich, genau wie beim richtigen Unterbau, auf den Einsatz der geeigneten Werkstoffe zu achten ist. Anforderungen und notwendige Eigenschaften Bei der Auswahl kommt den Umweltbedingungen eine wichtige Bedeutung zu, denn es macht natürlich erhebliche Unterschiede, ob die Tretschicht äußeren Witterungsbedingungen standhalten muss oder eben nicht, beispielsweise als Tretschicht eines Reithallenbodens. Im Außenbereich muss die Tretschicht mit Schnee, Regen und gegebenenfalls großer Hitze fertig werden, ohne zu gefrieren, zu verschlammen, morastig zu werden oder Staub zu entwickeln, der die Atemwege von Mensch und Tier belasten würde.
Über die Trittsicherheit im Sinne der Pferde haben wir bereits gesprochen. Der notwendige Halt ist aber nur ein Aspekt für die Gesundheit der Vierbeiner. Elastizität in einem richtigen Grad ist genauso gefragt, um die Sehnen und Gelenke der Pferde zu schonen. Dabei stellt ein beschlagenes Pferd andere Ansprüche an die Tretschicht als ein Barhuf-Pferd.
Die zu erwartende Inanspruchnahme des Terrains als solches spielt zusätzlich eine Rolle bei der Entscheidung für diese oder jene Tretschicht. Wie oft und in welcher Weise wird sie strapaziert? Handelt es sich bei dem auszustattenden Platz um einen, der für den Freizeitbetrieb vorgesehen ist, sind sicherlich andere Vorkehrungen nötig als bei einem Untergrund, der gar professionellen Trainings- und Turnierbedingungen standhalten muss. All diese Aspekte kommen bei der Konzeption des Bodens inklusive Tretschicht zum Tragen. Sorgfalt ist gefragt, damit Ross und Reiter ihre Freude haben.
thumbnail
hover

10 Looks, die von Pferden inspiriert wurden

Das richtige Outfit beginnt mit der richtigen Frisur! Egal ob für Date, Feier oder Alltag: Haarstylings sollten einfach zu machen sein.

thumbnail
hover

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen zu Anzeigen, Werbeplatzierungen und dem Stöbern auf pferde.de? Wir beantworten Ihre Fragen gerne:

thumbnail
hover

Reiterferien erfolgreich präsentieren

Es ist ein Erlebnis der besonderen Art: als Anfänger die ersten Erfahrungen im Sattel sammeln, gemeinsame Ausritte in der Gruppe und natürlich der Spaß am Pferd locken jedes Jahr viele Urlauber in

thumbnail
hover

Sommerzeit ist Ferienzeit!

Was liegt für viele Reiter da näher, als einen Urlaub auf dem Pferderücken zu buchen? Denn auch in der schönsten Zeit des Jahres wollen Reiter doch nicht auf ihr heißgeliebtes Hobby verzichten!Es

thumbnail
hover

Die richtigen Reiterferien finden

Reiturlaub – ein Traum vieler Pferdebegeisterter.

thumbnail
hover

Das Stockmaß für Verkaufspferde ermitteln

Sie meinen, die genaue Angabe der Pferdegröße spielt bei einer ansprechenden Verkaufsanzeige keine große Rolle? Falsch gedacht! Auch wenn sich die meisten Freizeitreiter ihr Traumpferd vor allem n

thumbnail
hover

Reiterspiele im Freizeitreiterbereich

Neben den Mounted Games gibt es beim Freizeitreiten unterschiedliche Reiterspiele, in denen vor allem die Kommunikation und das Vertrauen zwischen Reiter und Pferd im Vordergrund steht.

thumbnail
hover

Spaß mit dem Pferd - Reiterspiele

Ob Mounted Games, Horse Ball oder Orientierungsritt – Reiterspiele machen nicht nur Spaß, sondern sind auch eine vielseitige Möglichkeit sich mit dem Pferd zu beschäftigen.

thumbnail
hover

Tricks für ein erfolgreiches Verladetraining

Ob Reitkurs, Turnier oder Klinik - es gibt heute kaum ein Pferd, das nicht regelmäßig transportiert wird.

thumbnail
hover

Rund um die Reithalle

Eine Reithalle gehört heute zu fast jeder Reitanlage.

thumbnail
hover

Der Trabrennsport und seine Entwicklung

Der Trabrennsport ist ein spektakuläres Ereignis und gehört zu den beliebtesten Pferderennen der Welt.

thumbnail
hover

Der Senner – eine wichtige Kulturrasse

Kaum eine andere Pferderasse prägte die Landschaft und die Geschichte seiner Heimat so wie der Senner.

thumbnail
hover

Harmonisch über den Sprung: die Hunterklasse

Einmal mit dem eigenen Pferd an einem Turnier teilnehmen zu können ist für viele Amateurreiter eine traumhafte Vorstellung.

thumbnail
hover

Wie erkennt man eine gute Zuchtstute?

Wer einmal mit der eigenen Stute züchten möchte, muss einiges beachten.

  • Autor: Manuel Müller
thumbnail
hover

Abfohlbox bzw. den passenden Abfohlstall finden

Für eine stressfreie Geburt und den bestmöglichen Start ins Leben benötigen Stute und Fohlen vor allem viel Platz, Licht und eine fachgerechte Betreuung.