Wie der Film vom Verkaufspferd gelingt

Wie der Film vom Verkaufspferd gelingt

Ein schönes Bild von dem Araber und dem Mädchen auf dem Reitplatz

Ein schönes Video, abgestimmt auf Charakter, Rasse, Reitstil und Ausbildungsstand, hilft dem Kaufinteressenten das Pferd näher zu bringen und diesen für das Tier zu begeistern. Generell sollte darum auf eine qualitativ hochwertige Filmaufnahme geachtet werden, um im Internet die Ambitionen des Pferdes optimal hervorzuheben und einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Videoaufnahmen von Experten in HD Qualität helfen hierbei und liefern erstklassige Sequenzen, die schön anzusehen sind und der gesamten Verkaufsanzeige einen professionellen Touch geben.

Schiefe, Balance und saubere Übungsausführung können bei feststehender Kamera besser gesehen werdenFilmen in Bewegung

Verwendet man eine Digitalkamera, sind die Aufnahmeoptionen voreingestellt und man muss nur noch auf Lichtverhältnisse, Zoom und den richtigen Ausschnitt von Pferd und Reiter achten. Nicht zu nah und vor allem nicht zu weit weg sollte das Pferd zentral im Sucher eingefangen werden, sodass jeweils ein kleiner Rahmen frei ist und das Verkaufspferd im Ganzen gezeigt wird.

Bei Bewegungsbildern hat sich das Mitgehen der Kamera etabliert, am besten gestützt auf einem Stativ. Wechsel, Wendungen und gebogene Linien sieht der potenzielle Kunde jedoch gerne bei feststehender Kamera, um die Flexibilität, Balance und die Ausführungsgenauigkeit – und somit den Ausbildungsstand des Pferdes – besser im Video beurteilen zu können. 

Schwungvoll und natürlich sieht man die Gangart

Ins rechte Licht gerückt

Ein Verkaufsvideo sollte das Pferd immer gut aussehen lassen, wobei auch die Umgebung eine Rolle spielt. Bei der Aufnahme im Freien gilt, dass das Filmen gegen die Sonne teilweise unvorteilhafte Schatten wirft, was die Farbe und die Silhouette des Pferdes in der Bewegung beeinflussen kann. Die Aufnahme sollte idealerweise wenig Spiel zwischen Dunkel und Hell aufweisen, was man vermeiden kann, indem beispielsweise nur eine lange Seite der Reitbahn zum Filmen genommen wird.

Auch beim schönsten Galopp ist auf den Hintergrund zu achten

Auch der Hintergrund spielt dabei eine Rolle, denn ein unordentlicher Stall, ein vollgeparkter Hof, ein matschiger Reitplatz oder schlecht eingezäunte Weiden trüben das Bild. Dagegen strahlt eine Aufnahme in einer hellen Reithalle, auf einem abgezogenen Platz oder einer grünen Wiese für sich und lassen das Pferd direkt interessanter wirken.