Abschlussbericht vom Consumenta-Reitturnier

Abschlussbericht vom Consumenta-Reitturnier

Faszination-PferdDressuramazone auf Goldkurs: „Ich liebe Nürnberg“

Viele Stars im Sattel am Start bei Faszination Pferd in der Nürnberger Frankenhalle

Nach sieben Tagen endete die Faszination Pferd in der Nürnberger Frankenhalle am Montag Abend mit einer Premiere und gleichzeitig einem tollen Finale. Den letzten beeindruckenden Schlusspunkt setztem die Fahrer hinter eine Veranstaltung mit einer Woche Hochleistungssport im Springparcours und Dressurviereck, mit zwei ausverkauften Galaabenden, mit bunten Schauen, bei der ür 150 Pferde teilnahmen und mit einer Verkaufsmesse mit rund 60 Ausstellern.

Die 17. Auflage der Faszination Pferd vom 26. Oktober bis 1. November war ein voller Erfolg.

Turnierleiterin Jacqueline Schmieder zählte allein in den sportlichen Prüfungen 124 Aktive aus sieben Nationen, die auf 184 Pferden gestartet waren. Insgesamt konnten die 160.000 Besucher der Consumenta, von denen wie immer ein Großteil auch den Weg zu den Pferden fand, 1213 Starts verfolgen – ein tolles Ergebnis rundherum, das die Beliebtheit dieser Veranstaltung sowohl bei den Teilnehmern als auch bei den Besuchern zeigt.

„Alle Reiter waren begeistert von den Bedingungen, die sie hier  vorgefunden haben“, zog Jacqueline Schmieder, die seit letztem Jahr die Chefstelle des Messeturniers Faszination Pferd übernommen hat, Bilanz. Die 63-jährige Powerfrau kann als Vorsitzende der Landeskommission Bayern und Vizepräsidentin des Bayerischen Reit- und Fahrverbandes mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet des Pferdesports aufwarten.
Dank der guten Zusammenarbeit mit der veranstaltenden AFAG Messen und Ausstellungen GmbH sei ein Pferdeturnier höchster Qualität möglich gewesen. „Wir haben Reitsport vom Feinsten gesehen, wobei sich das Publikum als mittlerweile sehr fachkundig erwies.“

Schade sei nur, dass wegen Terminüberschneidungen mit anderen Turnieren nicht mehr bayerische Kaderreiter den Weg nach Nürnberg gefunden hätten. Allerdings sei dies locker aufgewogen worden durch internationale Größen im Parcours wie im Viereck. So gaben sich bei den Springspezialisten unter anderem die Weltranglisten-Achte Jessica Kürten aus Irland sowie der dreimalige Hamburger Derbysieger Toni Haßmann die Ehre. In beiden Disziplinen startete sogar der frisch gebackene Vielseitigkeits-Weltmeister Michael Jung und im Dressurviereck gaben Dauergast Anja Plönzke aus Wiesbaden, die bereits hoch erfolgreiche Uta Gräf aus Weisenheim und Olympia-Teilnehmerin Emma Hindle aus Großbritannien eine Kostprobe ihres Könnens.   

Der erste Tag wartete gleich mit großem Sport auf.

Die Stimmung bei der Faszination Pferd war bestens, als der amtierende bayerische Meister Tobias Meyer aus Augsburg mit Ballantines H das Auftaktspringen M** gewann. Sportlicher Höhepunkt des Tages dann ein Barrieren-S* mit Sprüngen bis 1,80 Meter Höhe. Hier setzten die Schwedin Angelica Augustsson mit Carmelita und Jan Distel (Augsburg) mit Toon 2 die internationale Konkurrenz außer Gefecht. Zwei weitere Springen der schweren Klasse konnte Frank Plock (RFV Borken) mit Lexus und Aischa für sich entscheiden. Ein Springen der Klasse S* ging dann am Mittwoch an den Augsburger Züchtersohn Maximilian Ziegler, derzeit als Bereiter im Stall Steindl tätig, mit seinem Erfolgspferd Colline Z. Ein weiteres S* konnte Felix Haßmann (RV Lienen) mit Wang Chung für sich entscheiden. Großer Sport stand auf dem Programm, als mit einem S** mit Stechen das Highlight im Parcours über die Bühne ging. 24 Aktive hatten sich auf die Starterliste geschrieben, am Ende schafften fünf Reiter eine Nullrunde im Umlauf und somit den Einzug ins Stechen. Und da jubelten die zahlreichen Fans, die sich auf den Tribünen der Faszination Pferd eingefunden hatten, als ein fränkischer Reiter als Schnellster eine Nullrunde schaffte. Hans-Peter Konle aus Küps hatte seine erfahrene Attenta gesattelt und wagte einen mutigen Ritt, der ihm schließlich die goldene Schleife bescherte.

Früh am Donnerstag Morgen läutete dann die Glocke zur ersten Dressurprüfung, einer S**, in der sich die Taufkirchner Tierärztin Tina von Block mit ihrem bayerischen Wallach Lautrec an die Spitze setzte. Auch eine Intermediaire I konnte dieses harmonische Paar für sich entscheiden. Gleich drei Siege zählte am Ende Anja Plönzke aus Wiesbaden, die sich bereits zum zwölften Mal in die Starterliste des Consumenta-Turniers eingetragen hatte. „Ich liebe Nürnberg und richte meinen Terminkalender immer danach aus“, bekannte die 41-jährige Amazone, die mit Le Mont d’Or sowohl den Grand Prix, als auch den Grand Prix Special und die Kür im Rahmen des samstäglichen Galaabends für sich entscheiden konnte.

Ihren großen Auftritt hatten dann am Samstag die Jugendlichen.

Pünktlich zu Beginn der Herbstferien strömten die Zuschauer der Faszination Pferd in die Frankenhalle und sorgten mit Beifallsstürmen für tolle Stimmung. Zwei Dressurwettbewerbe der Klasse** waren ausgeschrieben. Als Doppelsiegerin durfte sich Katrin Härlein (RC Schloss Eysölden) mit Don Vito feiern lassen. Ein Kostümspringen der Klasse M* gewann Lokalmatadorin Nicoletta Stein mit Antares, ein weiteres M*-Springen ging an Amelie Sand aus Arberg mit Rubinja.

Traditionell steht der Sonntag bei Faszination Pferd ganz im Zeichen der Ponys. Der Bayern Ponycup im Dressur- und Springreiten wurde schon sehnsüchtig erwartet. Dabei haben sich die Besten der Jugendlichen während der Saison für das Finale qualifiziert, bei dem sie dann vor großem Publikum reiten durften. Siegerin im Bayern Ponycup Dressur wurde die Deggendorferin Isabel Mühlbauer mit Hilton, bei den Springponys setzte sich Milky Twilight mit Franziska Stein vom RC Nürnberg an die Spitze. Wie jedes Jahr verabschiedete Bayerns Pony-Beauftragte Marie Freifrau von Redwitz im Anschluss die Kader-Mitglieder, die aufgrund der Altersgrenze im nächsten Jahr nicht mehr antreten dürfen. Sie selbst legte nach knapp 20 Jahren ebenfalls ihr Amt nieder und erhielt aus den Händen des Präsidenten des Bayerischen Reit- und Fahrverbandes, Hans-Peter Schmidt, die silberne Ehrennadel.

AGeigerPowerPrince3Das Finale der Regionalsieger im Nürnberger Burgpokal der bayerischen Junioren (Jahrgang 1992 und jünger) stand gleich in drei Disziplinen auf dem Plan. Die goldene Schleife in der Dressur heimste dabei Isabel Mühlbauer mit Hilton ein, bei den Springreitern war es Gregor Fischer aus Wienertsham mit Golden Joyce. Auch für die Fahrer gab es diese Prüfung. Hier holte sich nach einer Dressur und einem spannenden Hindernisrennen Anika Geiger (Parsdorf) mit Power Prince den Gesamtsieg.

Der letzte Tag war für die Kutschen reserviert.

Das war eine Premiere bei der Faszination Pferd. Hindernis- und Dressurprüfungen für Einspänner standen dabei ebenso auf dem Programm wie Prüfungen mit Geländehindernissen und ein Traditionswettbewerb. Unter der Leitung des designierten Bundestrainers Charlie Geiger präsentierten sich da herrliche Gespanne mit auf Hochglanz herausgeputzten Kutschen und historisch gewandeten Insassen. Als Richter übrigens fungierte der mehrfache Weltmeister auf dem Bock eines Viererzugs, Michael Freund aus Neu-Isenburg.

„Die Schwerpunkttage mit Dressur, Springen, Jugend, Pony und diesmal Fahren haben sich absolut bewährt“, stellte Wilfried B. Herkommer, als Beauftragter der Landeskommission für Pferdesport in Bayern gleichzeitig Chef der Richter in Nürnberg, am Ende fest. Allerdings werde sich das sportliche Programm im nächsten Jahr etwas ändern, da die Consumenta und damit auch die Faszination Pferd dann vom 26. Oktober bis 1. November, also von Mittwoch bis Dienstag gehen wird.

Einen Überblick über die gesamten Ergebnisse finden Sie hier: Consumenta Gesamtergebnisse

thumbnail
hover

Faszination Pferd 2013 toppt die 20 Jahre

Dressur vor ausverkauften Rängen, Weltklassereiter im Springparcours und unglaubliche Highlights im Schauprogramm: Die Faszination Pferd in der Nürnberger Frankenhalle hat mit ihrer 20.

thumbnail
hover

TOP GALA-SHOWS: glanzvolle Höhepunkte und neue Attraktionen

Die TOP GALA-SHOWS der Faszination Pferd sind legendär und auch diesmal glanzvolle Höhepunkte der Veranstaltung. Sie finden am Freitag, 01.11.2013, und Samstag, 02.11.2013, ab 19.30 Uhr statt.

thumbnail
hover

Neun Tage Spitzensport, Show und Messe

Jedes Jahr im Herbst ist die Nürnberger Frankenhalle Schauplatz eines einzigartigen Reitsport-Events. Die „Faszination Pferd“ präsentiert vom 26. Oktober bis 3. November 2013 zum 20.

thumbnail
hover

Top-Reitsport auf der Faszination Pferd 2012

Olympisches Flair zog dann am Freitag und Samstag in die Frankenhalle ein: Zum ersten Mal fand hier eine Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal der jungen Dressurpferde statt, zudem auch zum ersten

thumbnail
hover

Weltstars und Nachwuchscracks in Nürnberg

Sechs Tage lang hat die Faszination Pferd vom 30. Oktober bis 4.

thumbnail
hover

Faszination Pferd – Karten für Nürnberg zu gewinnen

Neben glanzvollen Shows und spannenden Turnieren im Springen, Fahren und Dressurreiten, bildet der große Messebereich auf der gesamten oberen Ebene der Frankenhalle die dritte Säule der Veranstaltung.

thumbnail
hover

Ein Höhepunkt des Pferdesports in Bayern

Vom 30. Oktober bis 4. November 2012 findet in der Messe Nürnberg mit der 19.

thumbnail
hover

Höhepunkte des 2011er Events Faszination Pferd im TV

Leckerbissen für Pferdeliebhaber: das Bayerische Fernsehen zeigt Höhepunkte der Top Gala Show Faszination Pferd Nürnberg Die Top Gala Shows sind seit vielen Jahren glanzvolle Höhepunkte des Nürnbe

thumbnail
hover

Faszination Pferd - Nürnberg 2011

Bayerns großes Reitsport-Event „Faszination Pferd“ wird auch in diesem Jahr das Publikum mit spannenden sportlichen Wettbewerben, rasanten Shows und einer attraktiven Messe rund ums Reitsporthobby