Ägyptischer Vollblutaraber

 
Ägyptischer Vollblutaraber

Herkunft Außer in El Zahraa werden in Ägypten noch in einigen anderen Gestüten Vollblutaraber gezüchtet und in alle Welt exportiert
Stockmaß liegt zwischen 150 und 152 cm
Charakter -
Exterieur

Ägyptische Vollblutaraber sind hauptsächlich Schimmel, jedoch kommen auch Füchse und Rappen vor. Es sind Elite-Araber des Kuhaylan- und Siglavi-Typs (auch Koheylan und Saqlawi geschrieben). Während der Kuhaylan den maskulinen Typ verkörpert und einen muskulösen Körperbau mit einer sehr guten Schulter hat, ist sein Kopf breiter und kürzer als der des Siglavi. Jener stellt den femininen Typ dar, der Schönheit und Eleganz verkörpert. Bei ihm ist der Araberknick, das konkave Profil, besonders markant.

Die Zucht Ägyptens hat eine lange Überlieferung. Auf einem 3350 Jahre alten Bild aus einem Felsengrab der 18. Dynastie um 1400 n. Chr. ist ein Pferd mit einem arabisch konkaven Nasenrücken und einem Fasanenschweif zu sehen. Nach Dr. Dr. H. Bauer deckten nach der Reorganisation der Gestüte Vollblutaraber-Hengste aus den Familien Dachmann-Shawan, Hadban- Enzahi und Hoheilan-Rodan.

 

Verwendung

Dr. Freilinghaus schrieb 1961: ?Die letzte Nutzanwendung für das Arabische Pferd in seiner Heimat werden Rennen nach europäischem Muster sein.?