Atmung

Atmung

Die Respiration (Atmung) ist ein Gasaustausch ohne den kein Lebewesen existieren könnte.
Die eingezogene Luft, gelangt beim Atmen des Pferdes in die Lunge, von dort wird der Sauerstoff durch die Zellwände an die Alveolen (Lungenbläschen) und von dort aus in das Kapillarnetz, ins Herz und durch den ganzen Körper transportiert.
Der verbrauchte Sauerstoff wird als Kohlendioxid wieder ausgestoßen.
Im Ruhezustand atmet das Pferd gleichmäßig und langsam zwischen 8 - 15 mal pro Minute. Es ist kein Atemgeräusch zu vernehmen, lediglich an der Bewegung des Brustkorbs, welche sich über das Zwerchfell bis zum Bauch fortsetzt ist die Atmung zu erkennen.
Zwischen dem Ein- und Ausatmen können wir eine kurze Pause bemerken.
In der Bewegung, bei Aufregung, oder wenn das Pferd sich erschreckt, entstehen zwischen Ein- und Ausatmen keine Pausen mehr. Das Ausatmen ist deutlich zu vernehmen, das Einatmen bleibt weiterhin ohne jedes Geräusch.
Stirnhöhle, Luftsack, obere Kiefernhöhle und innere Kiefernhöhle sind luftgefüllt zur Resonanz der Stimme. Wenn Du Dein Pferd öfters beobachtet hast wird Dir auch aufgefallen sein das es seine Atmung der Geschwindigkeit und der gerade gewählten Gangart anpasst.
So richtet sich die Atmung im Galopp nach dem Dreitakt, der typisch ist für diese Gangart. Das Pferd atmet aus wenn der weit nach vorn greifende Vorderfuss in Aktion tritt.