British Riding Pony

 
British Riding Pony

Herkunft Großbritannien, Europa, Australien
Stockmaß Show-Reitpony bis 148 cm, Hunter-Pony bis 152 cm
Charakter freundliches, ausgeglichenes Temperament, stabile, robuste Konstitution, elegante, energische, trittsichere Bewegungen, springfreudig
Besonderheiten Das British Riding Pony ist keine Rasse, sondern eine Gebrauchskreuzung. Beschreibung Reitpony von kräftiger Eleganz. Schöner trockener Kopf mit Ponyausdruck, freundlichen, großen klaren Augen und kleinen Ohren. Gut aufgesetzter, mittellanger, schön gewölbter Hals, lange schräge Schulter, gut gerippter, tiefer Rumpf mit elastischer Rückenlinie und guter Sattellage, leicht geneigte Kruppe, gut angesetzter Schweif, trockenes, kräftiges Fundament, gut markierte Sehnen und Gelenke, gut geformte, harte Hufe. Feines seidiges Langhaar, alle soliden Farben.
Ein Pony von außerordentlichem Adel mit Reitpferdemerkmalen und den guten Eigenschaften des Ponys. Als zu Anfang dieses Jahrhunderts Reitsport und Pferdezucht populärer wurden, wurde auch die Nachfrage nach einem eleganten Pony mit besserer Rittigkeit als die Vertreter der bekannten einheimischen Ponyrassen größer. Dies führte zur Entwicklung und gezielten Zucht des Riding Ponys. reinblütige inländische Ponys der Rassegruppe ,,Mountain & Moorland Ponies" (Berg- und Heideponys), vor allem Welsh-, Exmoor- und Dartmoor Ponys wurden mit Vollblütern und Arabern gekreuzt. Das Resultat ist ein Pony von außergewöhnlicher Qualität, das aber nicht ein kleines Pferd geworden, sondern ein Pony geblieben ist.  Die British Pony Society unterscheidet zwei Typen: das elegante, Hochqualifizierte Turnierpony und das ein wenig kräftigere Hunter-Pony. Die ?Rasse" ist offiziell anerkannt, eröffnete 1983 ein eigenes Stutbuch.