Camargue

Camargue

Ursprungsland: Frankreich Blut: Warmblut
Exterieur: Großer Kopf auf mittlerem Hals, die Schultern sind kurz, ebenso der Rücken, die Beine sind dünn.

Farben: Grauschimmel

Größe: Bis ca. 140cm

Charakter: Willig

Einsatzgebiete: Reiten
Wissenswertes: Das Camargue Pferd lebt auch heute noch Wild in den Marschen des RhÔne-Delta. Erst 1968 wurde die Rasse anerkannt. Eingefangen und zugeritten sind es gute Reitpferde mit hoher Trittsicherheit, welche auch bei der Vieharbeit ihren Einsatz finden. Das Camargue Pferd ist das typische Reitpferd der französische Gardians, den Viehhirten der schwarzen Bullen.