American Shetlandpony - Deckhengste - 0 Anzeigen

American Shetlandpony

Äußere Merkmale

Das in den USA neu gezüchtete American Shetlandpony ist eine Mischung aus den feiner gebauten Ponys des Inseltyps und den Hackney Ponys. Der relativ lange, edle Kopf besitzt oft ein Hechtprofil. Die Ohren sind zierlich und relativ lang. Durch das größere Stockmaß und das schmälere Auftreten im Vergleich zum Shetlandpony, wirkt das American Classic Shetlandpony insgesamt harmonischer und beweglicher. Der Halsansatz ist mit dem des Hackney-Ponys vergleichbar. Der Widerrist ist für ein Pony ungewöhnlich stark ausgeprägt. Der Rahmen ist lang und schmal. Die kräftige, breite Lendenpartie führt zu langen, schmalen Gliedmaßen, die ohne Behang sind. Im Gegensatz zu Shetlandponys besitzt der Amerikanische Verwandte kein dichtes, wolliges Fell. Hingegen sind der Schweif und die Mähne von dichtem Haarbestand. Typisch für das American Shetlandpony ist, dass die Hinterbeine eine rückständige Stellung aufweisen. Es kommen alle Farben außer Schecken vor, meist jedoch Füchse und Braune. Groß werden die Tiere von 114cm bis 117cm, das heißt etwa 10cm größer als das ursprüngliche Shetlandpony.

Amerikanisches_Shetlandpony_wei%C3%9Fer_HinterGrund_Grund_helles_Pony_8210887 helles_Pony_Amerikanisches_Shetlandpony_auf_Weide_Fliege_am_Auge_7376511

Herkunft des American Shetlandponys

Das vor allem im Norden der USA verbreitete Tier wird seit 1888 unter dem Rassebegriff American Classic Shetlandpony gezüchtet. Ihre Zucht wird dabei durch den American Shetland Club kontrolliert. Im Laufe der Zeit wurden allerdings Hengste der Rassen Hackney Pony, Welsh, Araber und Vollblut eingesetzt. Die große Nachfrage, die Beliebtheit sowie die Vielseitigkeit der Tiere, trieben die Preise für Hengste in Höhen, die normalerweise nur für Vollblut-Rennpferde bezahlt werden. Für fast 100.000 Dollar wechselten bereits einige Zuchthengste der Rasse American Shetlandpony den Besitzer.

Charakter und Einsatzgebiet

Die Vielseitigkeit des American Shetlandponys wird einem erst klar, wenn man sich die Einsatzbereiche der Tiere betrachtet. Zuerst ist zu nennen, dass das Pferd als Kinder- und Reitpony genutzt wird, in vielen ländlichen Gebieten sogar als Haustier. Vor allem aber wird das American Classic Shetlandpony bei Shows und in Schauringen eingesetzt. Weiterhin kommen sie auf Rennbahnen vor, bei denen sie vor kleine, leichte Sulkies gespannt werden. Zudem muss das American Shetlandpony bei Zugwettbewerben antreten, bei denen es vor einen sogenannten Bremswagen gespannt wird und diesen über eine möglichst große Strecke ziehen muss.