Dartmoor Pony - Deckhengste - 0 Anzeigen

Dartmoor-Pony 

Äußere Merkmale

Die nahen Verwandten dieses Ponys sind die Exmoor-Ponys. Das Datmoor-Pony hat einen ausdrucksvollen und kleinen Kopf mit sehr kleinen spitzen Ohren. Die Schulter ist schräg und stark und Rücken und Kruppe sind kräftig und gut bemuskelt, was dem Pony zu guten flachen und freien Bewegungen verhilft. Die Gliedmaßen sind schlank und trocken und enden in harten, wohlgeformten Hufen. Der Schweif ist hoch angesetzt und hat üppiges Langhaar. Die Ponys sind vor allem als Rappen, Schwarzbraune und Braune mit möglichst wenig weißen Abzeichen vertreten. Gelegentlich kommen auch Rapp- und Braunschecken vor, die jedoch nicht vom Zuchtverband anerkannt werden. Die hübschen Ponys werden bis 127 cm groß. 

Typisches Dartmoor-Pony in der englischen Heimat

Herkunft der Dartmoor-Ponys

Die englischen Ponys stammen aus der südwestlichen Grafschaft Devon. Die Hügellandschaft Dartmoor ist vornehmlich von Moor und Heide bedeckt und gilt heute als Nationalpark. Die Landschaft war damals schon einfach zugänglich über den Land- und Seeweg, sodass viele andere Pferderassen ins Land kamen und die Ponys veränderten. Bis Ende des 19. Jh. gab es sehr verschiedene Typen der Dartmoor-Ponys, die im Durchschnitt nicht sehr hübsch waren aber für ihr Springvermögen geschätzt wurden. Auf dem Höhepunkt der industriellen Revolution wurden Shetland-Pony-Hengste zu den freilaufenden Tieren gelassen, um kleinere Pferde für die Kohlebergwerke zu erzeugen. Nach diesem Versuch und dem drohenden Verlust des guten Reitpony-Typs wurden Welsh Mountain-Ponys, ein Fellpony und ein Poloponyhengst eingekreuzt. Am meisten prägte aber der bekannte Araber "The Leat" die Rasse. Ab dem Jahre 1899 wurde eine Abteilung für Dartmoor-Ponys eingerichtet im Stutbuch des Polopony-Verbandes (heute Nationaler Ponyverband). Seither gibt es den Standardtyp der Rasse.

Scheckstute mit Fohlen im Dartmoor-Nationalpark

Charakter und Einsatzbereich

Obwohl das Dartmoor-Pony für das Tragen von großen Lasten über weite Strecken bestimmt war, hat es sich mit seinem freundlichen und gutmütigen Temperament mehr als optimales Erstpony für Kinder etabliert. Die Ponys sind sehr trittsicher, sensibel, widerstandsfähig und langlebig. Außerdem eignen sich Dartmoor-Ponys gut zum Kreuzen mit größeren Hengsten, wie zum Beispiel Araber und englischen Vollblütern.

pfcms://gsid/pferdede01.c.7705000.de