Nonius - Deckhengste - 0 Anzeigen

Nonius

Äußere Merkmale

Als vielseitiges Warmblut zeigt der Nonius alle Merkmale von einem typischen Kutschpferd. Der große, gerade bis geramste Kopf sitzt auf einem langen, muskulösen Hals, der einer langen, schrägen Schulter entspringt. Der Rücken von dem Sportpferd ist lang und breit und geht in eine muskulöse, schräge Kruppe mit hohem Schweifansatz über.

Schnell und gutmütig: der Nonius

Das Fundament ist kräftig und trocken, die Beine kräftig und die Hufe hart und rund. Der Nonius erreicht eine Größe von 1,45 bis 1,65m. Häufige Farben sind Braun und Rappe mit leichtem Rotstich. Weiße Abzeichen sind nicht erwünscht.

Herkunft von dem Nonius

Das Warmblut hat seinen Ursprung in Ungarn, wo diese Rasse seit dem 19.Jahrhundert auf dem Staatsgestüt Mezöhegyes gezüchtet wird. Sie ist dabei die älteste ungarische Pferderasse, die nicht auf die einheimische ungarische Landrasse zurückgeht.

Der Nonius kann ein elegantes Sportpferd für das Dressurreiten abgeben

Der Name beruht auf den Stammvater Nonius Senior, der 1816 als Beutepferd in das Staatsgestüt Mezöhegyes kam und dort mit einheimischen Pferderassen, Araber und Andalusier gekreuzt wurde. Einkreuzungen von Lipizzaner und Kladruber verbesserten den Typ und gaben dem Warmblut seine imposante, kräftige Erscheinung und den Ramskopf. Die Einkreuzung von Englischem Vollblut beseitigten schließlich die letzten Exterieurmängel von dem Sportpferd und verbesserte die Linien.

Auch als Springpferd zeigt der Nonius Talent

Heute wird das Warmblut vor allem im ungarischen Staatsgestüt in Hortobagy und in Topolcianky in Tschechien gezüchtet. Es werden zwei Typen von dem Nonius unterschieden: den leichten Sportpferdetyp und den schweren Wirtschaftstyp.

Charakter und Einsatzbereich

Der Nonius gilt als zäh, robust, ausgeglichen, lebhaft und lernwillig. Durch sein Leistungsvermögen, seine Ausdauer und Härte kann das vielseitige Sportpferd in fast allen Disziplinen eingesetzt werden. Umsichtigkeit, Geschick und ein hervorragendes Springvermögen machen das Warmblut aber vor allem zu einem guten Springpferd, welches bis in die hohen Klassen erfolgreich ist.

Seine korrekten und raumgreifenden Grundgangarten machen ihn auch zu einem erfolgreichen Dressurpferd. Aber auch als Kutschpferd oder beim Freizeitreiten ist das Warmblut durch sein Gutmütigkeit und seinen ausgezeichneten Charakter gefragt.