Rheinisches Warmblut - Deckhengste - 0 Anzeigen

Rheinisches Warmblut

Schöner Rheinländer steht aufmerksam auf einer Wiese

Äußere Merkmale

Bei Pferden der Rasse Rheinisches Warmblut (auch Rheinländer genannt) handelt es sich um ein im Typ des deutschen Reitpferdes stehendes Warmblut, das sich vor allem durch sein edles Äußeres und seine schwungvollen Bewegungen auszeichnet. Der Rheinländer hat einen edlen Kopf mit leichtem Genick. Der lange Hals ist gut aufgesetzt und geht in eine schräge Schulter über. Der Rücken von dem Warmblut ist stabil mit langem Widerrist, eine kräftige, leicht abfallende Kruppe und einen tiefen Schweifansatz. Weitere Kennzeichen sind der tiefe, mittelbreite Rumpf und die harten Extremitäten ohne Behang. Pferde der Rasse Rheinisches Warmblut werden zwischen 1,60 und 1,70m groß. Es kommen alle Farben vor.

Profil von einem im Reitpferdetyp stehenden Rheinischen WarmblutHerkunft der Rheinländer

Die relativ junge Pferderasse Rheinisches Warmblut hat seinen Ursprung in Nordrhein-Westfalen. Dort war das Rheinland lange  Zeit das Hauptzuchtgebiet des Rheinisch-Deutschen Kaltbluts. Neben anderen Gestüten entstand 1722 in Prüm ein erstes Landesgestüt. Aufstände und Kriege brachten die rheinische Pferdezucht dann fast vollständig zum Erliegen. Als die Nachfrage nach einem kräftigen Arbeitspferd nach dem Ende des 2.Weltkrieg zurückging und dafür der Bedarf an einem vielseitigen Freizeit- und Sportpferd stieg, entschloss man sich das Kaltblut umzuzüchten. In der Zucht wurden zunächst hauptsächlich Stuten aus Westfalen sowie Hannoveraner und Trakehnerbevorzugt. Die Züchter konzentrierten sich bei der Entwicklung von dem Sportpferd zunächst vor allem auf Gebäude, Temperament und Aktion. Erst die Einkreuzung von ostpreußischen Hengsten vereinheitlichte das Aussehen von dem Rheinländer. Heute werden auch Vollblut und Holsteiner in die Rasse Rheinisches Warmblut eingekreuzt. Die Zucht von dem Warmblut liegt heute in den Händen des Rheinischen Pferdestammbuchs in Mönchengladbach.

Charakter und Einsatzbereich

Pferde der Rasse Rheinisches Warmblut gelten als ausgeglichen, zuverlässig, freundlich und einsatzfreudig. Ihre schwungvollen Bewegungen und ihr freundlicher Charakter machen das vielseitige Sportpferd zu einem guten Partner beim Spring- und Dressurreiten. Aber auch als Vielseitigkeitspferd und beim Freizeitreiten werden die Rheinländer immer beliebter- ebenso als Kutschpferd

Rheinisches Warmblut und Frau beim Schmusen