Westfälisches Warmblut - Deckhengste - 0 Anzeigen

Westfale

Äußere Merkmale des Warmblüters

Stark beeinflusst vom Hannoveraner ist der Westfale diesem sehr ähnlich. Der Sportpferdetyp erscheint jedoch etwas gröber, da bei seiner Zucht weniger Vollblüter eingesetzt wurden. Man erkennt den Warmblüter an seinem ausdrucksvollen Kopf mit großen Augen. Der mittellange Hals endet in großen Schultern mit markantem Widerrist. Sein Rücken ist muskulös und seine Gliedmaßen sind kräftig, die Hufe groß. Der Westfale erreicht ein Stockmaß zwischen 1,65m und 1,72m. Am Häufigsten kommt das Springpferd in den Farben Brauner und Fuchs vor, seltener sind Rappen und Schimmel. Die Bewegungen des Warmblüters sind energisch, raumgreifend und sehr schwungvoll.

Ein kurzer Galopp

Herkunft des WestfalenpferdesEin typisch brauner Westfale

Der Ursprung der Westfalenzucht liegt im Landgestüt Warendorf, das 1826 gegründet wurde. Das Zuchtziel vor dem Zweiten Weltkrieg lag darin, ein kräftiges Wagen- und Arbeitstier zu erhalten. Nach dem Krieg ließ das Interesse an der Zucht robuster Arbeitspferde dank voranschreitender Motorisierung nach. Die Zucht des Westfalen wandte sich der Entwicklung des Sport- und Reitpferdes zu. Um ein modernes Sportpferd zu erhalten wurden Hengste vieler Rassen, wie beispielsweise Hannoveraner, Holsteiner, Trakehner  und Vollblüter eingezüchtet. Heute ist die Westfalenzucht das zweitgrößte Zuchtgebiet für Reitpferde in Deutschland.

Charakter und Einsatzbereich

Dank seiner Ausgeglichenheit, Nervenstärke und Gutmütigkeit gilt der Westfale als ausgezeichnetes Freizeitpferd. Seine hohe Lernbereitschaft und Zuverlässigkeit machen ihn darüber hinaus zu einem tollen Sportpferd, wobei er durch seine stark ausgeprägte Hinterhandmuskulatur vor allem als Springpferd erfolgreich zum Einsatz kommt. Doch auch in anderen Reitsportdisziplinen wie Dressur ist das Westfalenpferd ganz vorne in der Weltrangliste mit dabei. Der freundliche und menschenbezogene Warmblüter wird auch als Lehrpferd eingesetzt, nicht zuletzt wegen des guten Charakters und der Unkompliziertheit des Westfalen.