Die Gangarten des Pferdes - Der Pass

Die Gangarten des Pferdes - Der Pass

Schrittfolge und Takt

Der Pass ist eine laterale Gangart, die überwiegend auf kurzer Distanz in hohem Tempo geritten wird. Die Schrittfolge ist dabei dem Tölt nicht unähnlich, jedoch verschiebt sich der Takt im Pass mehr zum Zweitakt hin: Die diagonale Zweibeinstütze fällt weg und wird durch die Schwebephase ersetzt, das heißt von hinten links und vorne links über eine Schwebephase nach hinten rechts und vorne rechts. Das Pferd erreicht eine maximale Streckung des Körpers. Durch die laterale Schrittfolge berührt das Pferd im Gegensatz zu anderen Gangarten den Boden in einer Phase nicht.

Ein Islandpferd im Pass auf dem Reitplatz

Formen des Pass

Als „Königsdisziplin“ wird der Rennpass bezeichnet, bei der das Pferd eine durchschnittliche Geschwindigkeit bis zu 45 km/h erreichen kann. Im Gegensatz zum normalen Pass ist der Rennpass, analog zu allen Renngangarten, ein Viertakt mit acht Phasen, wobei das Pferd nahe an den Zweitakt kommt. Es entfaltet hierbei eine enorme Kraft und Energie und scheint fast zu fliegen. Rennpass sollte vor allem nur von einem erfahrenen Reiter ausgeübt werden, der in hohem Tempo geschickt und sicher einwirken kann. Bevor es im Rennpass laufen kann, sollte das Pferd in den anderen Gangarten sehr gut ausgebildet sein und im positiven Bewegungsablauf über den Rücken schwingen können.

Bequem im Pass auf dem Gangpferd aus Island

Als Schweinepass bezeichnet man dagegen einen vollständig zum Pass hin verschobenen Tölt. Er kann durch Verspannungen und falsches Reiten entstehen und ist eher unerwünscht, da er durch den Aufbau falscher Muskelgruppen das Laufen der Pferde über den Rücken verhindert.

Besonderheiten des Passes

Die Veranlagung zum Pass wurde, wie beim Tölt, bei den meisten warmblütigen Pferden weggezüchtet und ist auch heute noch als Folge eines falschen Beritts und starker Verspannung nicht nur auf dem Turnierplatz unerwünscht. Im Gegensatz dazu ist der Pass bei Gangpferdeturnieren sogar teil der Prüfung (Passrennen) und in einigen Ländern, wie den USA, werden Trabrennpferde speziell für den Pass gezüchtet und ausgebildet, da dort auch reine Passrennen gelaufen werden.

thumbnail
hover

Trendige Flechtfrisuren für Schweif und Mähne

Flechtfrisuren sind beliebt wie nie zuvor bei Freizeit- und Showreiten – und im Turniersport oft noch ein Muss.

thumbnail
hover

Ideen für kreative Frisuren

Kreative Pferdefrisuren liegen voll im Trend – nicht nur auf dem Turnier.

thumbnail
hover

Spaß auf dem Reitplatz - wie motiviert man sein Pferd?

Nicht nur das Geländereiten gehört für viele Pferdebesitzer im Sommer zu den schönsten Möglichkeiten, sich mit seinem Pferd zu beschäftigen.

thumbnail
hover

Unfallverhütung im Reitsport

Pferd sind Flucht- und Herdentiere, die auf ungewohnte Situationen und andere Pferde in der Regel heftig und schnell reagieren und den Reiter so verletzen können.

thumbnail
hover

Die Gangarten des Pferdes - Spezialgangarten 2/2

Tölt und Walk sind mit Sicherheit nicht nur Kennern der Gangpferdeszene ein Begriff.

thumbnail
hover

Die Gangarten der Pferde - Spezialgangarten 1/2

Pferde beherrschen in der Regel drei Grundgangarten, die in verschiedenen Ausprägungen und Geschwindigkeiten geritten werden.

thumbnail
hover

Auf was sollte man bei der Sicherheitsausrüstung achten?

Reiten ist eine Sportart mit sehr hohem Unfallrisiko. Für eine gute Unfallverhütung ist deshalb eine Sicherheitsausrüstung gerade für den Reiter unverzichtbar.

thumbnail
hover

Teamwork bei der Reitbeteiligung

Reitbeteiligung heißt Teamwork Damit die Reitbeteiligung nicht nur Vorteile für alle bringt, sondern auch auf Dauer funktioniert, muss nicht nur die Chemie zwischen Pferdebesitzer und Reitbeteiligu

thumbnail
hover

Nicht alleine für's Pferd da: die Reitbeteiligung

Einmal ein eigenes Pferd zu besitzen, ist der Traum vieler Reiter.

thumbnail
hover

Der Reiterpass für´s Gelände

Egal ob im schnellen Galopp durch Wald und Feld oder entspannt durch das umliegende Gelände streifen – das Ausreiten ist für viele Reiter die wohl schönste Möglichkeit sich mit seinem Pferd zu besc

thumbnail
hover

Was beinhaltet der Reitpass?

Wer den Reitpass erwerben möchte, muss über den Basispass Pferdekunde verfügen und an einem Vorbereitungslehrgang teilgenommen haben, der von einem FN-Reitverein durchgeführt wird.

thumbnail
hover

Geländereiten sicher gemacht Teil 2/2

Auch wenn der Spaß im Gelände im Vordergrund steht: jeder Geländereiter sollte einige Regeln unbedingt beachten, um den Ausritt entspannt und sicher zu gestalten.

thumbnail
hover

Geländereiten sicher gemacht Teil 1/2

Für Pferd und Reiter gibt es wohl nichts schöneres, als durch das umliegende Gelände zu streifen, bietet es doch Entspannung und Abwechslung zum täglichen Training in der Halle.