Dopingsubstanzen im Futtermittel?

Dopingsubstanzen im Futtermittel?

/fm/142/k%C3%B6lner%20liste.jpg

Erhöhte Sicherheit durch getestete Produkte

Schon seit längerer Zeit besteht bei Herstellern, Reitern und Pferdebesitzern eine Verunsicherung hinsichtlich der Dopingrelevanz von Futtermitteln. Stichprobenweise Untersuchungen von Pferdefutter haben ergeben, dass dopingrelevante Stoffe ohne Wissen des Herstellers im Endprodukt enthalten sein können. 12 % aller positiven Dopingbefunde im Pferdesport in den Jahren 2005 bis 2009 wurden durch solche Futtermittelkontaminanten verursacht (Quelle Institut für Biochemie, Deutsche Sporthochschule Köln).

Beim Einsatz von bestimmtem Pferdefutter besteht also die Gefahr, unverschuldet in eine Dopingfalle zu geraten allein aufgrund falscher Kennzeichnung oder unzureichender Qualitätssicherung von Futtermitteln. Nach dem Motto „Mehr Sicherheit durch getestete Produkte“ möchte die Kölner Liste® Pferdesport diese Gefahr reduzieren und einen etablierten Lösungsansatz anbieten. Auf der unabhängigen Dopingpräventionsplattform können Futtermittelhersteller exklusiv Laboranalysen ihrer Produkte vom Zentrum für Präventive Dopingforschung der Deutschen Sporthochschule Köln veröffentlichen. Diese einzigartige und unabhängige Plattform gibt den Herstellern und deren Kunden eine höhere Sicherheit und steigert die Markttransparenz zum Wohle des gesamten Reitsports. Die positive Resonanz auf die Kölner Liste® im Humansport, die mit aktuell mehr als 270 Nahrungsergänzungsmitteln eine wichtige Entscheidungsgrundlage für Athleten darstellt, macht zuversichtlich, dass auch im Reitsport alle Beteiligten von einer seriösen und unabhängigen Präventionsplattform profitieren werden. Mit einer Listung ihrer getesteten Produkte auf der Kölner Liste® Pferdesport im Internet und der damit verbundenen Nutzungsmöglichkeit des unabhängigen Qualitätssiegels ‘Produkt der Kölner Liste® Pferdesport‘ auf Verpackungen, Werbung usw. können seriöse Hersteller ab sofort ihr Verantwortungsbewusstsein und Qualitätsmanagement dokumentieren.

Voraussetzungen für die Listung von Pferdefutter auf der Kölner Liste® Pferdesport 

  1. freiwillige Selbstauskunft zur Rezeptur (keine Offenlegung der Rezeptur notwendig!): Innerhalb dieser Selbstauskunft machen die Hersteller Angaben zu ihrem Produkt und ihrem Unternehmen, welche dann im Produkteintrag auf der Kölner Liste® Pferdesport veröffentlicht werden. Weiterhin können sie sich durch die Beantwortung von zwei standardisierten Fragen die Unbedenklichkeit der Inhaltsstoffe hinsichtlich einer Dopingrelevanz bescheinigen lassen. Download unter www.pferdesport.koelnerliste.com im Bereich „Hersteller-Infos“.
  2. jährliche Laboranalyse auf international abgestimmte Dopingsubstanzen (sog. Futtermittelkontaminanten) am renommierten Zentrum für Präventive Dopingforschung der Sporthochschule Köln
  3. Listungsgebühr von EUR 300,00 zzgl. MwSt. pro Produkt und Jahr (bei der Listung mehrerer Produkte gibt es attraktive Rabattierungen).