Düngen

Düngen

Pferde sind Steppentiere, sie lieben festes, konzentriertes Weidefutter von hoher Schmackhaftigkeit..

Der Aufwuchs auf Pferdeweiden soll nicht getrieben werden, sondern aus nahrhaften Untergräsern und wertvollen Kräutern bestehen, sowie die Mineralstoffe, Kalium, Calcium, Magnesium und Natrium in ausreichender Menge enthalten. Voraussetzung für gutes Weidefutter ist die optimale Dünung mit allen Nährstoffen
Düngebeispiel zur Frühjahrsdüngung:
4 dt/ha Kalkstickstoff
2 bis 5 dt/ha eines Phosphatdüngers
8 dt/ha Magnesia-Kainit
Vorsicht vor Weideparasiten
Gegen Eingeweideparasiten sind Pferde sehr empfindlich. Deshalb müssen regelmäßige Wurmkuren durchgeführt werden. Da Parasiten bzw. deren Eier und Larven über den Kot verbreitet werden, sollten die Pferdeäpfel möglichst abgelesen werden. Stallmist und Gülle haben ebenfalß aus hygienischen Gründen auf Pferdeweiden nichts zu suchen und sollten auf anderen Flächen ausgebracht werden. Eine direkte Bekämpfung von Parasiteneiern und -Larven auf der Weide ist mit einer Kalkstickstoffdüngung möglich.
Damit wird einer Neu- oder Wiederinfektion der Tiere entgegengewirkt. Deshalb sollte Kalkstickstoff der bevorzugte N-Dünger auf den Pferdeweiden sein. Kalkstickstoff dient nicht nur der Weidehygiene. Auch der Pflanzenbestand wird verbessert. Wertvolle Untergräser und Klee werden durch die gleichmäßsige Düngung und durch die Kalkzufuhr gefördert, weniger unerwünschte Pflanzen wie Löwenzahn, Ehrenpreis und Moos werden durch die Ätzwirkung in der Umsetzungsphase verdrängt. Schmackhaftes Futter erzeugen
Außer Stickstoff ist genügend Phosphat, Kalium, Magnesium und auch Natrium zu düngen. Dadurch bekommt das Futter nicht nur die erwünschte Konsistenz, sondern auch genügend Mineralstoffe und eine hohe Schmackhaftigkeit. Auf Pferdeweiden eignet sich Magnesia-Kainit besonders gut, weil dieser Dünger neben Kalium auch Magnesium, Natrium und Schwefel enthält.
Wurde im Frühjahr die empfohlene Grunddüngung nicht durchgeführt, können die Nährstoffe auch über spezielle Mehrnährstoffdünger verabreicht werden.