Facebook ist kein Ponyhof - Soziale Kompetenzen und echte Vierbeiner

Facebook ist kein Ponyhof - Soziale Kompetenzen und echte Vierbeiner

Schon früh mit Spaß am Pferd

Die Jugendlichen von heute sind stärker vernetzt als je zuvor: Über Facebook, Twitter & Co. halten sie ständigen Kontakt zu „Freunden“, tauschen sich aus, posten Kommentare. Wenn die Dauerkommunikation in der virtuellen Welt des Internets aber dazu führt, dass Kontakte im realen Leben wegfallen, droht soziale Isolation – mit allen negativen Folgen. Tatsächlich sind echte Ponyhöfe da ein probates Gegenmittel.

Auf dem Ponyhof lernen

Der viel zitierte Spruch, das Leben sei kein Ponyhof, mag Wahres beinhalten, tut den Ponyhöfen in einer Hinsicht böse Unrecht: Sie sind nämlich einer der Orte, an denen sich das echte Leben im Kleinen wunderbar üben lässt.

Das Leben ist ein Ponyhof!

„Sozialkompetenzen“ ist das Stichwort, an dem sich heutzutage viele Diskussionen festmachen. Richtig ist, dass sie sich im Netzwerk, auch wenn es sich „sozial“ nennt, nicht ausreichend lernen lassen. „Das sind nämlich keine Werkzeuge, die verstärken, sondern die ersetzen,“ meint Aric Sigman, der eine Studie über die durch soziale Netzwerke bedingte Isolation im Fachmagazin „Biologist“ veröffentlicht hat.

Wahre Freunde finden

Auch wenn nicht alle Psychologen mit ihm konform gehen, so sind sich doch alle einig, dass echte Freunde, die sich an einen Geburtstag auch dann noch erinnern, wenn er nicht im Profil von Facebook steht, durch nichts zu ersetzen sind.

Ein guter Weg, solche zu finden und Tugenden wie Rücksichtnahme, Verantwortungsgefühl, Geduld, gegenseitigen Respekt, Absprache oder Zuverlässigkeit zu fördern sind Ferien mit Pferden, Ponys und anderen Tieren besonders gut geeignet, denn die Vierbeiner fungieren erwiesenermaßen praktisch als Katalysator für die Entwicklung all dieser erfreulichen Eigenschaften, ohne dass es ermahnender Worte der Eltern oder eines Betreuers bedürfte. Jugendliche, die regelmäßig reiten, haben laut Statistik weniger soziale Probleme als andere Altersgenossen.

Teamgeist und Spaß bei einer Planwagen-Tour

Besonders effektiv sind dabei Ferienaufenthalte, in denen sich die Jugendlichen in kurzer Zeit in eine fremde Gruppe einfügen müssen. Stark ist auch der Lerneffekt, wenn ein gemeinsames Tun als Gruppe auf dem Programm steht, wie zum Beispiel bei Zigeunerwagentouren oder Packtiertrekking. Hier muss jeder einzelne Aufgaben und Verantwortung übernehmen und absolut zuverlässig sein, damit die Tour reibungslos verläuft.

Echte Freunde Die Reitferienvermittlung Katja van Leeuwen hat sich neben Gruppen- und Familienreisen für Reiter auch auf die Vermittlung alleinreisender Jugendlicher für Programme in verschiedenen Ländern spezialisiert, so zum Beispiel in Frankreich, Irland und natürlich auch in Deutschland.

Positives Feedback

„Wir bekommen sehr oft sehr positive Rückmeldungen von den Eltern, aber auch den Jugendlichen selbst, die solche Aufenthalte über uns gebucht haben,“ weiß Katja van Leeuwen zu berichten. „Viele treffen ihre neuen Freunde sogar jedes Jahr wieder auf dem gleichen Hof.“ Und dazwischen können sie ihre Kontakte ja wunderbar auf Facebook pflegen – womit erwiesen wäre, dass das Leben eben doch ein Ponyhof ist.

thumbnail
hover

Im Galopp auf Erfolgskurs

Katja van Leeuwen aus Königswinter hat gleich zweifachen Grund zur Freude: Ihr Reitferienvermittlungsunternehmen feiert in diesem Jahr sein zwanzigjähriges Bestehen.

thumbnail
hover

Gar nicht weit bis Tipperary: Reitferien in Irland

Die Zeiten, in denen man wie im bekannten irischen Volkslied noch langwierig zu Fuß nach Tipperary pilgern musste, sind lange vorbei: Mit dem Flieger erreicht man die Grüne Insel heute ab deutschen

thumbnail
hover

Ökologischer Familienurlaub auf der grünen Insel

„Grün“ ist oft das erste Stichwort, das man mit Irland verbindet. Vierzig Schattierungen davon gibt es hier laut einem Schlager von Jonny Cash, zu verdanken dem ganzjährig milden Klima.

thumbnail
hover

Winterzauber - Reitferien im Schnee

Sanft knirscht der Schnee unter den Hufen und die fast magische Stille des Waldes wird nur durch das Schnauben der Pferde unterbrochen: So schön kann Reiten im Winter sein – und das mitten in Deuts

thumbnail
hover

Das reitende Klassenzimmer

Lehrer, Jugendgruppenleiter oder Erlebnispädagogen können ab sofort auf neue Ideen zurückgreifen: Ferienangebote für Gruppen rund ums Pferd! Dass der gemeinsame Umgang mit Pferden teambildend und

thumbnail
hover

Reitend unterwegs: Tage im Sattel

Mal was ganz anderes machen, dem Alltag für ein paar Tage komplett den Rücken kehren, eintauchen in eine eigene Welt mit anderem Tempo und anderen Gesetzen: Wanderreiten! Kaum eine andere Urlaubsfo

thumbnail
hover

Urlaubsideen für des Reiters schönste Jahreszeit Herbst

Wenn andere über sinkende Temperaturen jammern, freuen sich viele Reiter auf Touren in einer Natur mit spektakulären Farben und stimmungsvollem Licht ohne Insektenplage.

thumbnail
hover

Lebendiges Lernen: Reit- und Sprachferien in Cumbria, Großbritannien

Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung bietet zusammen mit der renommierten Dormagener Sprachenschule CP Lingua noch freie Plätze für den Sommer 2012 an für Intensivkurse in Englisch kombiniert mi

thumbnail
hover

Wohnwagen mit 1 PS - Der etwas andere Holland-Urlaub

Im Land der Wohnwagenfahrer können sich urlaubsreife Abenteuer jetzt auf die wohltuende Urform dieser kombinierten Art von Wohnen und Fortbewegung rückbesinnen: Auf den pferdegezogenen Planwagen.

thumbnail
hover

Ein Stiefel zum Reiten: Italienische Reiterträume

Können Ferienapartments für Reiter einen schöneren Namen haben als „Casa Cavallo“? Wenn sie dann noch inmitten mit Klatschmohn gesprenkelter toskanischer Hügel liegen, gute Pferde auf lange Touren

thumbnail
hover

Der schnelle Weg zum Traumurlaub

Mit dieser positiven Erkenntnis kam die Lösung: „Es wurde einfach zu viel!“ Bei der Suche nach dem Traumurlaub mit und rund um das Pferd bieten die Homepages der Reitferienvermittlung Katja van Lee

thumbnail
hover

Zeit und Zügel in der Hand

Um Stress und Konsumüberdruss zu entfliehen, misst der schnellste Weg etwa sechs Kilometer pro Stunde und hat einen gleichmäßigen Viertakt: Der gemächliche Schritt eines starken Pferdes vor einem Z

thumbnail
hover

Sattelfest in Englisch: Sprach- und Reitferien in Irland - Reisebüro Katja van Leeuwen

Wer eine Sprache lernen will, muss sie vor allem sprechen, und das nicht nur im Unterricht, sondern im richtigen Leben.

thumbnail
hover

Mein Haus, mein Pferd - Reisebüro Katja van Leeuwen

In den Ferien Herr seiner eigenen vier Wänden sein, den Tagesablauf ganz nach Wunsch gestalten können: Das wünschen sich auch viele urlaubsreife Reiter. Ferienhäuser sind nicht nur als individuelle...

thumbnail
hover

Reiten – ein teurer Sport oder pures Erleben?

Reiten, ist das wirklich nur ein teurer Sport oder ein luxuriöses Hobby? Für manch einen mag es das sein.