Fahrpferde Trefferliste (1421 Ergebnisse)
  • Seiten blättern
  • Seite
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • von 95
  • 10 Bilder

Gewichtträgerin- Kaltblutmix

  • A-6351 Scheffau
  • Baghera Geschlecht: Stute Alter: 2005 Rasse: Kaltblutmix Farbe: Glanzrappe Preis: 3900 VHB Baghera ist ein artiges Mädel und aufgrund ihres ...
vom Züchter
€ 3.900,00 VHBmerken
  • 10 Bilder

Schwarzwälderstute "Waska"!

  • D-99628 Buttstädt
  • Waska ist einfach und problemlos im Gelände, auf dem Platz oder in der Halle zu reiten. Sie ist geeignet für Wiedereinsteiger, Anfänger und Kinder. Weiterhin ...
vom Züchter
k.A.merken
  • 6 Bilder

Shetlandponystute "Maroswa"!

  • D-99628 Buttstädt
  • Schicke Ponystute mit sehr gutem Charakter. Sie ist sehr lieb und umgänglich, läßt sich von Kindern reiten und händeln. Putzen, Hufe auskratzen, spazieren ...
vom Züchter
k.A.merken
  • 10 Bilder

Ponywallach "Hans"!

  • D-99628 Buttstädt
  • Shetland Pony, Wallach, 10 Jahre, Stockmaß: 1.00 cm, Farbe: Schecke, Fahren, Freizeit, Pony. Hans ist ein sehr lieber und wunderschön gescheckter Ponywallach. ...
vom Züchter
k.A.merken
  • 6 Bilder

Friesenstute "Yneke"!

  • D-99628 Buttstädt
  • Schicke barocke Friesenstute, mit vollen Papieren, sicheres Geländepferd und geritten auf dem Platz sowie in der Halle. Sie ist problemlos von Kindern und ...
vom Züchter
k.A.merken
  • 1 Bild
  • 1 Video

Caitano

  • D-25923 Süderlügum
  • großer, rahmiger Holsteiner Wallach, 3 sehr gute Grundgangarten und gewaltiges Springvermögen, parcoursfertig, ein,- und zweispännig gefahren
vom Züchter
Preiskategorie C
5.001 bis 10.000 €
merken
  • 1 Bild
  • 1 Video

Wunderschönes Friesengespann

  • D-25923 Süderlügum
  • "Friesenstutengespann" - Marcella und Wybrecht - Vater: Friese Mutter: Friese Farbe: schwarz geb.: 2007 und 2011 Stm: 157/157 5 und 10- jähriges ...
vom Züchter
Preiskategorie A
1.000 bis 2.000 €
merken
  • 1 Video

Sport/Freizeitpony in Ausbildung

  • D-16552 Schildow
  • Bobby ist ein schwarzbrauner 6-jähriger Connemara-Cob-Mix aus irischer Zucht bei etwa 148/149 cm Größe. Das ist eine beliebte Kreuzung in Irland, da es ...
von privat
€ 2.500,00 FPmerken
  • 10 Bilder

Ponystute "Amy"!

  • D-99628 Buttstädt
  • AMY ist eine sehr schöne kräftige, im alten Typ stehende Ponystute. Sie ist sehr lieb und umgänglich, läßt sich von Kindern reiten und händeln. Putzen, Hufe ...
vom Züchter
k.A.merken
  • 7 Bilder

STERSTUTE mit vollem mutterlinie , tragent von ...

  • D-49733 Haren
  • Jannie ist eine super liebe, grosse Niederlandische Frieser FPS ster-stute mit eine vollem mutterlinie. sie ist eine super gute mutter und hat alle fohlen ohne ...
von privat
€ 5.900,00 FPmerken
  • 7 Bilder
  • 1 Video

sehr grosse niederlandische frieser 1.5 ...

  • D-49733 Haren
  • Zorro ist eine sehr grosse ( schon 160 cm und nur 1.5 jahre alt) frieser hengst mit ein stambuchpapier, pferdepass und microchip. er ist sehr lieb, einfach zu ...
von privat
€ 3.450,00 FPmerken
  • 5 Bilder

Eleganter Vertreter der Murgeserasse

  • I-74015 Martina Franca
  • Akademisch angerittener, gekoerter und freizeitmaessig von seinem liebevollen Besitzer gefahrener und gerittener Junghengst steht nun zum Verkauf. Er ist 2013 ...
von privat
Preiskategorie C
5.001 bis 10.000 €
merken
  • 7 Bilder

Miniaraber - Amerikanische Miniaturpferdchen

  • D-16835 Rüthnick
  • Zwei wundervolle bildhübsche Stütchen, mit aussagekräftigem Stammbaum, sind an verantwortungsvolle Liebhaber dieser tollen Pferderasse zu vergeben. Wir laden ...
von privat
Preiskategorie A
1.000 bis 2.000 €
merken
  • 3 Bilder

Junger Wallach WERMUT, ein super Pferd

  • PL-89240 Kcynia
  • Wermut ist wirklich ein super Walach mit einem ganz tollen Charakter. Er ist für sein junges alter sehr ruhig. Die Rasse der Elterntiere sind, Vater Slaski und ...
von privat
€ 2.500,00 VHBmerken
  • 10 Bilder

Kompackter Kleinpferdwallach!

  • D-99628 Buttstädt
  • Moritz ist ein sehr sicherer und zugfester Einspänner. Er kennt den Straßenverkehr, auch Traktoren und LKW kein Problem. Beim fahren ist er immer sehr ruhig ...
vom Züchter
k.A.merken
  • Seiten blättern
  • Seite
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • von 95
1 - 15 von 1421 Ergebnissen
Infos zur Eignung

Fahrsport

Besonderheiten beim Fahrsport

Fahrsport ist absoluter Teamsport – bei Gespannfahrten müssen Fahrer, Beifahrer, Helfer und natürlich die Pferde harmonisch zusammenwirken. Die Aufgabe des Wagenlenkers ist es, die Pferde zu steuern und ihnen damit die Arbeit zu erleichtern. Diese Art Reitsport erfordert allerdings einen massiven zeitlichen und finanziellen Aufwand für Anschaffung und Instandhaltung von Kutsche und Geschirr. Die verschiedenen Turnierklassen im Fahrsport werden nach der Anzahl der Zugpferde eingeteilt: Einspänner, Zweispänner und Vierspänner. Außergewöhnliche Variationen gibt es bei Schaufahrten zu bewundern, wie zum Beispiel Tandem oder Random mit zwei bzw. drei hintereinander gespannten Pferden, das sogenannte Einhorn mit zwei Pferde direkt nebeneinander vor der Kutsche und ein drittes mittig davor angespannt. Weitere Varianten sind Troika oder Quadriga mit drei oder vier nebeneinander angespannten Pferden sowie der Fünferzug bis hin zum Elferzug mit elf Pferden.

Quadriga auf der Hengstparade Marbach 2011

Geschichte des Gespannfahrens

Zu frühen Zeiten waren Karren und Kutschen die einzige Transportmöglichkeit für Personen und Waren. Dementsprechend gibt es für das Gespannfahren eine lange Tradition, in Ungarn beispielsweise wurde die Kutsche im 15. Jahrhundert erfunden und von großen, schweren Lipizzanern mit Brustgeschirr gefahren. Der heutige Fahrsport basiert auf den Lehren von Benno von Achenbach um 1900, der als Urvater des Fahrtsportes gilt. Sein Meisterschüler Max Pape war noch bis in die 30er Jahre aktiv auf Fahrsport-Turnieren. Später in den Sechziger und Siebziger Jahren war der Fahrsport beinahe ausgestorben und selten eine Kutsche auf der Straße anzutreffen. Erst in den letzten zwanzig Jahren ist die Kutschfahrt wieder als Trend regelrecht aufgeblüht und mit ihr der Fahrsport.

 Zweispänner - Kutschenparade in Wien

Turnierprüfungen beim Fahrsport

Bei der Dressur wird auf einem 40 x 100 Meter großen Sand- oder Rasenviereck mit markierten Bahnpunkten der Ausbildungsstand von Pferden und Fahrern von drei bis fünf Richtern nach festgelegten Beurteilungskriterien bewertet. Gang, Tempo und Hufschlagfiguren der in Lektionen unterteilten Dressuraufgaben sowie Gangart, Schwung und Gehorsam der Pferde, Können des Fahrers und Erscheinungsbild des gesamten Gespannes sind bei der Beurteilung relevant. Die Fahrer absolvieren identische Aufgaben und werden mit Strafpunkten bewertet. Als nächster Turnierabschnitt geht es an den Marathon, wobei eine Strecke bestehend aus drei bis fünf Phasen mit bis zu acht Hindernissen zu bewältigen ist. Meist eröffnet eine Trabstecke mit vorgegebenem Tempo von etwa 15 Stundenkilometern den Marathon, zum Warmfahren, gefolgt von einer Schrittphase mit anschließender schneller Trabphase um 18 Stundenkilometer. Nach einer weiteren Schrittphase absolvieren die Gespanne zum Abschluss eine Hindernisstrecke, wobei auf jeweils einen Kilometer ein Hindernis kommt. Auch beim Marathon erfolgt die Bewertung nach Strafpunkten. Den Abschluss des Turnieres bildet das Hindernisfahren auf einem Platz als Parcours mit eng gesteckten Toren, die nach nummerierter Reihenfolge zu durchfahren sind. Neben diesen Kegeltoren aus Pylonen mit lose darauf gelegten Bällen sind noch ein bis zwei feste Hindernisse aus Stangen in L- oder U-Form zu überwinden. Auch hier gibt es Zeitstrafen und Strafpunkte. Die gesamte Kombination im Fahrsport gewinnt das Gespann, das nach kombinierter Wertung der drei Prüfungen die wenigsten Strafpunkte aufzuweisen hat.

Fahrsport-Turnier - Zweispänner bei der Dressur

Geeignete Pferderassen

Grundsätzlich eignet sich jedes gesunde Pferd für den Fahrsport, allerdings sollte es, vor allem für den Turniersport, weder zu träge noch zu nervös sein. In der Vergangenheit waren im Fahrsport meist kräftige europäische Warmblüter wie Holsteiner und Oldenburger,  aber auch dasSchwere Warmblut oder das Barockpinto anzutreffen. Ganz traditionelle Gespannpferde sind Friesen und Orlow-Traber. Heute wird zum Teil auch Vollblut eingekreuzt, und Araber oder Shagya-Araber sind manchmal auf Turnieren im Fahrsport zu finden.

kostenloser Newsletter