Fjord - Pferd

 
Fjord-Pferd

HerkunftNorwegen
Stockmaß135 - 145 cm
CharakterKompaktes, mittelgroßes Bergpferd, trittsicher und leistungsstark, immer falbfarben
Verwendung vielseitiges Familienpferd (auch für Jugendliche geeignet), Wanderreiten, Fahren Besonderheiten Gangarten: Schritt, Trab, Galopp - Schwerpunkte: Schritt, Trab Gangmechanik leichtfüßig und fleißig Beschreibung

Kräftiges, rundliches Pony mittlerer Größe, im Typ des nordischen Kaltblutes stehend. Großer, aber trockener Kopf, kurzer, sehr kräftiger Hals. Schulter oft steil, wenig Rist, starker Rücken mittlerer Länge. Gute Tiefe, kurze abgeschlagene Kruppe. Starke, trockene Beine mit etwas Behang und harten, blauen Hufen; manchmal fehlen die Kastanien. Gute Aktion im Schritt und Trab, Galopp etwas schwerfällig. Ausschließlich Falben, meist gelbliche Grundfarbe mit Zebrierung und Aalstrich. Schwarzweiß gemischtes Langhaar, das durch traditionelle Frisur (Stehmähne) unterstrichen wird.

Das norwegische Fjordpferd gehört zu einer alten und primitiven Rasse. Höchstwahrscheinlich stammt es vom Asiatischen Wildpferd ab, das auf vorgeschichtlichen Höhlenmalereien dargestellt wird. Die aufgestellte Mähne des Fjordpferds scheint darauf hinzudeuten, dass es aus einem Land stammt, in dem es nicht viel mit Regen zu kämpfen hatte.

Die Wikinger benutzten das Tier bei ihren Pferdekämpfen, und sie waren die ersten, die es vor einen Pflug spannten. Es ist denkbar, dass sie das Fjordpferd mit nach Island nahmen, wo es dann zur Ausgangsrasse des Island Ponys wurde. Seit dieser Zeit hat es nur wenige Kreuzungen gegeben, und das Fjordpferd hat sich wahrscheinlich nur unwesentlich verändert.

Durch selektive Züchtung ist ein sehr robustes, hart arbeitendes und genügsames Tier entstanden, das sehr langlebig und sehr fruchtbar ist. Es hat ein sanftes, freundliches Wesen und ist sehr umgänglich. In den Bergen, die für Traktoren und Lastwagen unzugänglich sind, ist es für die Bauern als Pack-, Wagen- und Reittier immer noch unentbehrlich. Man exportiert es auch in andere skandinavische Länder, die keine eigenen Pferd haben - und nach Deutschland.

Das Fjordpferd ist aber nicht nur als Arbeitstier beliebt. Es wird in ganz Norwegen als Reitpferd und bei Wettbewerben als Wagenpferd eingesetzt.