Fliegenmittel selbst herstellen

Weisse Pferde stehen auf KoppelIm Sommer ist dies ein bekanntes Bild:
Pferde stehen dicht beieinander auf der Koppel und vertreiben sich mit ihren Schweifgen gegenseitig die Fliegen aus dem Gesicht, vor allem aus den Augen. Diese Insekten sind eine Plage für die Pferde. Um die Vierbeiner vor ihnen zu schützen, eignet sich ein Fliegenmittel. Dieses kann gekauft, aber auch selbst hergestellt werden.

Das Selbstherstellen ist günstiger und zudem gar nicht so schwierig, wie ein Tutorial dazu darstellt. Als Zutaten werden eine Flasche Apfelessig, Knoblauchzehen, eine Flasche Bodylotion, Grüner Tee, Zitronenöl, Nelkenöl, destilliertes Wasser und 10 ml Tieröl benötigt. Als erstes müssen die fünf Knoblauchzehen in zwei Hälften geschnitten und im Apfelessig einen ganzen Tag liegen gelassen werden. Ein Dreiviertel Liter Grüner Tee ist ebenfalls zu kochen und einen ganzen Tag ziehen zu lassen. Beide Zutaten werden dann mit der Bodylotion und etwa 15 ml der Aromaöle sowie den 10 ml Tieröl vermischt. Dieses Gemisch ist in einen 5-Liter-Kanister zu gießen und mit destilliertem Wasser aufzugießen. Da das Tieröl einen ziemlichen starken Geruch aufweist, der nur schwer wieder loszuwerden ist, ist mit Handschuhen zu arbeiten. Neben dem Fliegenmittel können Pferde aber auch noch durch andere Arten vor den lästigen Fliegen geschützt werden.

Braunes Pferd schaut interessiert aus Box Nur nachts auf die Koppel                          

Fliegen sind tagaktiv, deswegen sind Pferde am besten tagsüber in ihrem Stall geschützt. Dieser ist dunkel und feucht und es werden sich nur wenige Fliegen dahin verirren. Nachts können die Tiere stattdessen auf die Koppel. In einem Offenstall ist dies aber nicht so einfach. In diesem Fall hilft ein Fransenband: Dieses wird um den Kopf gebunden, sodass die Fransen vor den Augen des Tiers hängen: Dadurch entsteht ein Schutz vor den Fliegen, die sich besonders gern in Nähe der Augen bei Pferden sammeln. In schlimmen Sommern mit einem starken Fliegenbefall wird es aber ohne das Fliegenmittel gehen. Um die Wirkung des Mittels zu unterstützen, kann den Pferden zudem Knoblauch zu gefüttert werden. Die dadurch entstehenden Körperausdünstungen unterstützen die Wirkung des Fliegenmittels.

Bilder:

Abbildung 1:

Abbildung 2: Jennifer Kolling  / pixelio.de