Gebisswärmer / Gebissheizer

751_0Fast jedem Reiter dürfte das Problem mit den kalten Gebisstücken im Winter bekannt sein. Viele Pferde reagieren empfindlich und verweigern die Aufnahme des kalten Gebisses.

Verantwortungsvolle Reiter haben in der Vergangenheit diverse Hausmittel ausprobiert, zumeist mit mäßigem Erfolg. Gelpads mussten umständlich gekocht werden, haben sich nicht selten selbst aktiviert und standen bei Bedarf dann nicht zur Verfügung. Warmes Wasser steht auch nicht in jedem Stall zur Verfügung und so dürfte die gängige Methode das Vorwärmen des kalten Gebisses in der eigenen Hand oder unter der Jacke sein.
Thorsten Haschke von www.betterwesternwear.de  hat selbst ein sehr Kälte empfindliches Pferd und kennt all diese Probleme.
Thorsten Haschke: "Getreu unserem Motto "aus der Praxis für die Praxis" haben wir weltweit nach einer funktionierenden Lösung für uns selbst und unsere Kunden gesucht um das Problem der kalten Gebisse im Winter zu entschärfen. Es ist uns gelungen den Bitten Gebissheizer bzw. Gebisswärmer zu finden. Der Gebisswärmer funktioniert mit Luft und stellt eine Temperatur von 60 Grad dauerhaft zur Verfügung. Damit verlieren die kalten Gebisse im Winter ihren Schrecken."

 

Weitere Tipps von Better Western Wear:

Better Western Wear