HorseMonitoring

Was ist HorseMonitoring?

HorseMonitoring ist ein Messsystem. Es dient der Beobachtung eines Pferdes in Bezug auf dessen Gesundheitszustand. Es bietet Züchtern, Pferdebesitzern und Tierärzten zuverlässige Überwachungsmöglichkeiten bei Fohlengeburten, Heilungsprozessen und Verdacht auf Koliken. 

Wie funktioniert das Messsystem?

HorseMonitoring misst am Brustkörper und der Schulter des Pferdes kontinuierlich

• Herzfrequenz
• Lage (Stehen / Liegen)
• Fellfeuchte

Die Aktivität des Herzmuskels wird, wie bei einer tierärztlichen EKG-Untersuchung, an der Hautoberfläche gemessen. Mit Hilfe eines Elektrodengels ist die Rasur an der betreffenden Hautpartie unnötig. Mit dem Einsetzen einer SIM-Karte und dem Eintippen der Zielrufnummern wir der Kontakt zum Mobilfunknetz hergestellt. Sobald die Verbindung steht, ist das System startklar. Die gemessenen Parameter werden logisch miteinander vom Messsystem verknüpft. Alarm wird ausgelöst, wenn die Kombination der Messwerte einen kritischen Zustand erfasst. Das System wählt automatisch die vom Besitzer oder Tierarzt hinterlegte Rufnummer an.

• ohne zeitliche Verzögerung
• ohne jegliche Störung des Pferdes
• per Anruf auf eine Handy- oder Festnetznummer
• per SMS mit der aktuell gemessenen Herzfrequenz

Dank GSM-Standard hat das System eine nahezu unbegrenzte Reichweite. Für HorseMonitoring sind Sie überall dort erreichbar, wo Sie mit Ihrem Handy telefonieren können.Die Grenzwertüberschreitung eines einzelnen Parameter, wie z.B. Hinlegen des Pferdes, löst keinen Alarm aus. Auch unterscheidet HorseMonitoring zwischen natürlichem Verhalten, wie Wälzen und Fressen. Der Bewegungsablauf wird von dem gut ausgepolsterten Gurtsystem nicht beeinträchtigt.

Woraus besteht HorseMonitoring?

Das Pferd erhält einen Brustgurt inkl. Tasche zum Aufnehmen des Systems und einen gepolsterten 2-teiligen Bauchgurt. Das Messsystem zur Überwachung des Gesundheitszustandes des Pferdes ist dank des eingebauten Akkus unabhängig vom Stromnetz. Der Akku verfügt über eine Betriebsdauer von 72 Stunden.

Welche Vorteile bietet HorseMonitoring?

• Permanentes Messen der Herzfrequenz, Feuchte und Lage
• Kein Rasieren des Felles bei der Überwachung der Herzfrequenz
• Individuell einstellbares und gut ausgepolstertes Gurtsystem
• Automatische Grenzwertanpassung an die Stalltemperatur
• zweifacher Feuchtesensor misst die Schweißbildung im Verlauf des gesamten Brust-Halsgurtes
• Alarmierung auch bei Stand-Geburten anhand der gemessenen Herzfrequenz
• Entlastung des Personals bei Spät- und Nachtschichten
• Übermittlung der aktuellen Herzfrequenz per SMS jederzeit möglich
• Durch Abgleich von drei Messkriterien größtmöglicher Schutz vor Fehlalarm

Was ist HorseMonitoring vet?

Speziell für Tierärzte und Tierkliniken gibt es die Version HorseMonitoring vet. Diese Version bietet dem Tierarzt zusätzliche Funktionen, wie:

• Auswahl der Alarmkriterien nach Operationen, bei Fieberschüben oder Kolikverdacht
• Anpassung der Grenzwerteinstellung einzelner Parameter