Leading Horses&Breeder der Deutschen Quarter Horse Association

Leading Horses&Breeder der Deutschen Quarter Horse Association

Quarter Horse DQHA LogoAm 10. und 11. September 2011 war auf der Freestyle Ranch im hessischen Erbach viel los, denn es ging um die Leading Horses & Breeder der DQHA Regionalfuturity SÜD. Nachwuchstalende des American Quarter Horses aus dem südlichen Deutschland wurden dafür vorgestellt und bewertet.

Bester Züchter

Die Nachzucht von Michael Middel schnitt am besten ab und brachte dem Züchter den Titel „Leading Breeder“ ein und ein Preisgeld von 607,55 €.

Bestes Pferd

Als bestes Pferd des Turniers wurde Investets Hotkrymsun ausgezeichnet. Zusammen mit seiner Besitzerin Andrea Schmid erritt er eine Gewinnsumme von 582,96 €. Die Züchterin des Wallachs, Karin Mossmann, konnte sich nicht nur über seine Leistung freuen, sondern auch darüber, dass seine Mutter, Investet, zur „Leading Dam“ der Futurity gewählt wurde und sein Vater One Hot Krymsun zum „Leading Sire“. Dessen Nachkommen gewannen insgesamt 1.014,92 Euro aus dem Futurity-Preisgeldtopf.

Bei der Q11, der International DQHA Championship 2011 & Futurity/Maturity in Aachen, kam Investets Hotkrymsun auf Platz vier und gewann 1.565,28 €. Sieger wurde die von Klaus Wichtmann gezüchtete Diva Donna, eine Stute von No Chip Sherlock. Erfolgreich wurde sie von Alexander Eck vorgestellt und brachte ihrer Besitzerin einen Gesamtwert von 2.289,72 € ein.

DQHA Quarter Horse Bester Reiter

Noch vor Christina Münster und der bekannten Trainerin Andrea Schmid wurde Julia Orth die erfolgreichste Reiterin und bekam ein Preisgeld von insgesamt 570,32 €.

Auf der Q11 bekam Mirko Müller den Titel "Leading Rider" und eine Geldsumme von 3.376,36€. Alexander Eck wurde Zweiter (3.086,59 €), Alexandra Jagfeld Dritte (2.398,73) und Julia Orth wurde Achte (1.800,72). Christina Münster sicherte sich Platz 10 und bekam 1.799,61 €.