4 Tipps für erfolgreiches Inserieren auf pferde.de

Pferde.de zählt zu DEN deutschen Anzeigenmärkten im Pferdebereich. Insgesamt mehr als 18.000 Anzeigen im Pferdemarkt, sowie etwa 16.000 Inserate im Kleinanzeigenmarkt und über 8.000 Gesuche im Segment der Reitbeteiligung beinhaltet der Online Marktplatz für Pferdeliebhaber, Züchter und Reiter. (Stand 08/2011)

Detailsuche ScreenshotWer ein Pferd oder Zubehör für sein Pferd sucht, der bekommt bei pferde.de eine vielfältige und große Auswahl. Doch wie schaffen es Inserenten sich mit ihrem Angebot von der Masse der Anzeigen abzuheben? Wie gelingt es Anbietern, mit ihrer Anzeige aufzufallen und die Aufmerksamkeit des Interessenten zu wecken?

In einer großen Auswertung wurden Anzeigen im Zeitraum von 14 Tagen beobachtet: Wie oft wurde die Anzeige angeklickt? Wie viele Anfragen wurden dem Inserenten zur jeweiligen Anzeige vermittelt? Notiert wurden auch die Merkmale des Inserats: Wie fällt die Beschreibung des Pferdes aus? Wie viele Bilder hat der Anbieter hinzugefügt? Welche Zusatzoptionen wurden gebucht? Das Ergebnis ist eine kompakte Analyse, aus der sich hilfreiche Tipps für Inserenten ableiten lassen.

1.    Vollständig ausgefüllte Vorgaben beim Inserieren steigern die Chance vom „richtigen“ Interessenten gefunden zu werden

Sucht ein Interessent nach einem Pferd, einer Reitbeteiligung oder einem Sattel, so erwartet dieser, mithilfe einer Detailsuche die für ihn passenden Ergebnisse zu erhalten. Inserenten, die alle Pflichtfelder gewissenhaft ausfüllen werden besser von Interessenten gefunden die genau nach dem Pferd/ Sattel/ Reiterhof suchen. So wird eine Anzeige mit vollständigen Angaben durchschnittlich fünf Mal so oft aufgerufen, wie eine Anzeige mit lückenhafter Information.

Pferde.de-Tipp: Füllen Sie möglichst alle Felder in der Eingabemaske aus. So wird Ihre Anzeige schneller gefunden, und zwar von einem Inserenten, der genau nach Ihrem Angebot sucht!

2.Verständliche Texte sollen zusätzliche Informationen bieten

Neben den vorgegebenen Feldern haben Inserenten auf pferde.de die Möglichkeit einen Freitext einzugeben. Anzeigen, die einen solchen Text enthalten werden auf pferde.de doppelt so oft aufgerufen, wie Inserate ohne Text. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Text verständlich ist und interessante Zusatzinformationen beinhaltet.

Pferde.de-Tipp: Wiederholen Sie im Fließtext nicht die Angaben, die Sie bereits in den Pflichtfeldern gemacht haben. Das bietet dem Interessenten keinen Zusatznutzen.

3.    Viele Bilder verschaffen dem Interessenten einen richtigen Eindruck

Viele PferdeMithilfe von Bildern und Videos kann eine Anzeige lebendiger gestaltet werden. Durchschnittlich laden Anbieter auf pferde.de fünf Bilder pro Pferdeanzeige hoch. Generell gilt: Je mehr Bilder oder sogar Videos eine Anzeige enthält, desto besser ist der Eindruck, den sich der Interessent verschaffen kann. Anzeigen ohne Bilder werden nur 0,2 Mal so oft angesehen, wie Anzeigen mit Bildern.

Pferde.de-Tipp: Laden Sie mindestens drei Bilder hoch, die Ihr Pferd/ Sattel/ Ponyhof aus unterschiedlichen Perspektiven zeigen. Fügen Sie auch falls vorhanden ein Video hinzu.

4.    Zusatzoptionen, wie Bildvorschau und Top-Angebot wecken das Interesse des Suchenden

Auch wenn eine Anzeige mit tollen Bildern gespickt und informativ gestaltet ist, bedeutet dies nicht sofort, dass eine Anzeige automatisch öfter aufgerufen wird. Hier ist es entscheidend, wie der Inserent in der Suchergebnisliste die Aufmerksamkeit des Suchenden auf seine Anzeige lenken kann. Dazu hat pferde.de Inserenten einige Hilfen beiseite gestellt:

•    Anzeige mit Bildvorschau

Bildvorschau_001

Diese Zusatzoption ermöglicht es ein ausgewähltes Bild bereits in der Suchergebnisliste anzeigen zu lassen und damit schon dort mehr Aufmerksamkeit auf seine Anzeige zu ziehen. Enthält eine Anzeige diese Zusatzoption, steigt die Zahl der Aufrufe im Vergleich zu einer Anzeige ohne jegliche Zusatzoption um 125%. Insgesamt werden Anzeigen mit Bildvorschau doppelt so oft aufgerufen als Inserate ohne diese Bildvorschau. Fünf Euro kostet die Option „Bild in Vorschau“ pro Anzeige.

•    Top-Angebot

TopAngebot_001Bucht man diese Zusatzoption dazu erscheint das Inserat vor den Inseraten ohne die Top-Anzeigen-Option und hat somit bessere Voraussetzungen von einem Interessenten angeklickt zu werden. Ein Top-Angebot wird durchschnittlich drei Mal so oft aufgerufen verglichen mit einer Anzeige ohne Zusatzoptionen. Das Top-Angebot kostet den Inserenten zehn Euro.

Als besonders erfolgreich hat sich die Kombination aus Top-Anzeige und Bildvorschau herausgestellt. Solche Anzeigen werden neun Mal öfter aufgerufen als Anzeigen ohne Zusatzoptionen. Im Vergleich zu Anzeigen mit Bildvorschau steigt bei der Kombination beider Zusatzoptionen die Zahl der Aufrufe um 282%, verglichen mit den nur Top-Anzeigen sind es immerhin noch 177% Zuwachs an Aufrufen. Dabei macht es keinen Unterscheid, ob die Anzeige im Pferdemarkt, bei den Reitbeteiligungen oder im Kleinanzeigenmarkt geschaltet wurde.

Pferde.de Tipp: Buchen Sie bei Inseraten mit bereits großem Angebot stets die Kombination aus Bildvorschau und Top-Angebot dazu, um Ihre Anzeige weiter vorne und mit Bild im Suchergebnis zu platzieren und so mehr Aufrufe zu generieren und ihr Pferd/ Sattel etc. schneller zu verkaufen oder schneller eine Reitbeteiligung zu finden.