CASCO und Matthias Alexander Rath vereinbaren Partnerschaft

Schutzhelm- und Sportbrillen-Hersteller CASCO und Matthias Alexander Rath gehen zukünftig gemeinsame Wege. So haben sich der Helm-Spezialist und der 26-jährige Dressurreiter auf eine langfristige partnerschaftliche Zusammenarbeit geeinigt. Ab sofort wird Matthias Rath von CASCO mit Reithelmen ausgerüstet. Matthias Rath unterstützt CASCO außerdem als Markenbotschafter und verleiht dem Engagement von CASCO im Reitsport ein starkes und positives Profil. Gemeinsam setzen sie sich dafür ein, dass das Tragen von Helmen zukünftig auch im Dressurreitsport akzeptiert und praktiziert wird.„Matthias Rath ist als Dressur-Championatsreiter seit Jahren national und international erfolgreich und zählt zu den besten Dressurreitern der Welt. Mit Totilas wird er in Zukunft ein Pferd reiten, mit dem er seinen Platz in der Weltspitze festigen und ausbauen kann“, erklärt Manfred Krauter, Geschäftsführer CASCO International GmbH. „Wir sind stolz Matthias Rath dabei zu unterstützen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.“ „Ich bin froh, einen kompetenten Partner gefunden zu haben, mit dem ich gemeinsam daran arbeiten kann, die Akzeptanz von Helmen im Dressursport zu fördern“, sagt Matthias Rath. „Gerade bei der täglichen Arbeit mit den Pferden sind die Helme von CASCO perfekt, da sie leicht sind, super aussehen und ich mich damit richtig wohl fühle. So kann ich mich voll und ganz auf mein Pferd konzentrieren und der Helm gibt mir gleichzeitig ein noch sichereres Gefühl im Training“.