Der Umwelt verbunden: ökologische Pferdehaltung

Fast alle Reiter und Pferdebesitzer sind naturverbunden. Deshalb gibt es den Trend, auch die Pferdehaltung ökologisch zu gestalten.

Solarenergie
Reitställe eignen sich besonders dazu, ökologisch betrieben zu werden. Viele Pensionsbetriebe haben das bereits erkannt und setzen zum Beispiel auf die Sonnenenergie. Die Dächer von Reithallen und Ställen sind ideale Standorte für Photovoltaik- (Solarenergie für Strom) und Solarthermieanlagen (Solarenergie zur Warmwasserbereitung).
Mehr Infos unter:  
Betriebe, die die Kosten für eine Solaranlage nicht aufbringen können, haben auch die Möglichkeit, die Fläche an eine Solarfirma zu vermieten. Dann muss der Reitbetrieb allerdings einen guten Standort haben. Solaranlagen werden auch gefördert, zum Beispiel vom Bund.
www.kfw.de

Regenwasser
Wasser wird im Stall immer benötigt. Es lohnt sich, das Regenwasser von den Dachrinnen in einer Regentonne aufzufangen. Allerdings sollte diese abgedeckt werden, damit keine Katzen oder Kinder dort hineinfallen und womöglich ertrinken.
Mit diesem Wasser lassen sich z.B. die Hufe nach dem Reiten abschrubben, aber das Wasser kann auch zum Befeuchten des Außenplatzes benutzt werden.

Naturoasen
Gerade in der Nähe von Städten sind Reitställe kleine Naturoasen. Schwalben, Igel, Insekten und Kaninchen finden hier optimale Bedingungen. Schwalben bauen ihre Nester mit Lehm. Deshalb immer darauf achten, dass es Pfüten und feuchte Stellen gibt. Im Herbst nicht alles Laub wegharken, damit Igel sich dort verstecken können.

Schwimmteich
Ein besonderes Highligt ist ein Schwimmteich, der sehr viel leichter zu pflegen ist, als ein Swimmingpool. Hier fühlen sich Frösche und zahlreiche Insekten wohl. Einsteller freuen sich darüber, nach dem Reiten ins kühle Nass zu springen.
www.schwimmteich-bauen.de

Strom sparen
Jeder kann dazu beitragen, Strom und Wasser zu sparen. Also das Licht in der Reithalle nur anmachen, wenn es wirklich notwendig ist. Das eigene Pferd nur solange abspritzen, bis der Schweiß entfernt ist. Solarien nur im Winter nutzen, sonst den Vierbeiner einfach in die Sonne stellen oder unter einer Abschwitzdecke trocknen lassen.
(Quelle:  Pegasus, Ausgabe August 2008 und FN)

Weitere Informationen