Deutsche Kandidaten für die Dressurpferde-WM nominiert

Die Entscheidungen sind gefallen: In Verden und Warendorf stellten sich die fünf und sechs Jahre alten Dressurpferde den kritischen Augen der Jury und die legte das Aufgebot für die Weltmeisterschaften der Jungen Dressurpferde im Rahmen des Internationalen Dressur- und Spring-Festivals in Verden vom 30. Juli bis zum 3. August fest. Dressur-Bundestrainer Holger Schmezer (Verden) und Richter Heinz Lemmermann (Kutenholz) nominierten bei den Auswahlterminen die Kandidaten, die in Verden deutsche Farben vertreten sollen. Und weil Deutschland Gastgeber des bedeutendsten Championats für die jungen Dressurpferde ist, darf die deutsche „Nationalmannschaft“ etwas größer ausfallen.

Bei den fünf Jahre alten Dressurpferden wurden nominiert:
Wells Fargo (Zuchtgebiet Hannover/Abstammung Welser - Fabriano) mit Kathrin Meyer zu Strohen,
Imperio (Trakehner/Connery - Balfour xx) mit Ann-Sophie Fiebelkorn,
Silberaster Old. (Oldenburg/Sandro Hit - Canaster I) mit Helen Langehanenberg, Rock Forever (Westfalen/Rockwell - Landstreicher) mit Oliver Oelrich,
Della Cavalleria OLD (Oldenburg/Diamond Hit - Rubinstein I) mit Kira Wulferding, Desperado (Oldenburg/Dressage Royal - Rouletto) mit Nadine Plaster,
Fürst Fantasy (Westfalen/Fürst Heinrich - Rosenkavalier) mit Jana Freund.

Reserve 1: Donna Weltina (Hannover/Don Frederico - Weltruhm) mit Dr. Ulf Möller, Reserve 2: Balmoral W (Westfalen/Breitling W - Diego xx) mit Brigitte Wittig, Reserve 3: Quaterback (Dt. Sportpferd/Quaterman - Brandenburger) mit Christian Flamm.                                                                                                                                             Bei den sechs Jahre alten Dressurpferden wurden nominiert:
Damsey (Hannover/Dressage Royal - Ritual) mit Reiter Steffen Frahm,
Diva Royal (Hannover/Don Frederico - Warkant) mit Tom Berg,
Revanche de Rubin (Oldenburg/Rubin-Royal - Landadel) mit Juliane Brunkhorst, Waioni (Hannover/Waikikki I - Fabriano) mit Mareike Mondrowski,
Bertoli (Westfalen/Breitling W - Diego xx) mit Brigitte Wittig,
Diamantenbörse (Oldenburg/Diamond Hit - Rubinstein I) mit Jessica Süss, Dramatic (Hannover/Don Frederico - Weltmeyer) mit Jana Freund,

Reserve 1: Londontime (Hannover/Londonderry - Walt Disney I) mit Wolfhard Witte,
Reserve 2: Highlander (Hannover/Hohenstein - Hill Hawk xx) mit Dorothee Schneider,
Reserve 3: Dream Catcher OLD (Oldenburg/Don Cardinale - Rocher D'or) mit Katrin Burger.

Die Fans des Sports im Viereck dürfen sich auf ein weiteres Highlight freuen. Der Große Schauabend im Verdener Reiterstadion am Samstag birgt im Jahr 2008 wieder die legendäre Kür der Paare.  Ehepaare, Väter und Söhne, Mütter und Töchter, Geschwister. Jede Kombination ist denkbar und diese schwere Prüfung, individuell zu Musik gestaltet, zählt zu den Dauerbrennern beim Publikum. Klar, dass die Verdener Turniergesellschaft – Veranstalter des Internationalen Dressur- und Spring-Festivals - da gar nicht lange zögerte und diesen besonderen Wettbewerb wieder ins Programm hob.

Weitere Informationen