EM 2008: Pferdeland Türkei

Wir stellen jedes Land vor, gegen das unsere deutsche Mannschaft spielt natürlich aus Reitersicht. Heute: die Türkei! (ZDF 21:45 Uhr).
Die Türkei wird von drei Meeren umrahmt: dem Ägischen Meer, dem Mittelmeer und dem Schwarzen Meer. Die Südküste zwischen Antayla im Westen und dem Kap Anamur im Osten der Türkei, auch als Türkische Riviera bekannt, ist eines der touristischen Zentren des Landes. Gerade für Deutsche ist die Türkei ein beliebtes Urlaubsziel.

Für Reiter, die in der Türkei Urlaub machen wollen, gibt es ein abwechselungsreiches Angebot. Auf den Rücken der Pferde lassen sich z.B. die verschiedenen Gegenden der großen Halbinsel Kapidag entdecken.

In Yaniklar an der Türkischen Riveria liegt der Ferienhof Desperado. Von dort aus sind wunderschöne Strandritte möglich. Mehr Infos unter: desperado-ranch.com

In der Nähe von Antalya können Reiter echte Wild-West-Romantik erleben. Die Ranch „West Virginia City“ wird von einem deutsch-türkischen Ehepaar mit zwei Kindern geführt. Für Die Gäste stehen 10 türkische Rahvan-Tölter, zwei Painthorses und für die Kleinen zwei Ponys zur Verfügung. Mehr Infos unter reitferienvermittlung.de

Obwohl die Türkei wirtschaftlich wächst, sind die Menschen in vielen Gegenden sehr arm. Vor einiger Zeit waren in der Presse immer wieder Berichte über vernachlässigte Pferde zu lesen. An vielen Orten wurden abgemagerte Pferde als Zugtiere in der sengenden Sonne eingesetzt. Corinna Schumacher, Frau des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher, setzte sich für diese Tiere ein. Zusammen mit der Tierschutzorganisation PeTA. Den Menschen wurden Pick up Trucks zur Verfügung gestellt. Im Gegenzug mussten Sie unterschreiben, dass sie die Pferde nicht mehr als Zugtiere einsetzen.

Weitere Informationen