Fahrradfahrer nach Zusammenprall mit freilaufendem Pferd schwer verletzt

Am Sonntag ist in Dinslaken ein freilaufendes Pferd mit einem 61-jährigen Fahrradfahrer zusammengeprallt. Der Mann wurde schwer verletzt.

Eine Gruppe junger Erwachsener hatte sich auf einem Reiterhof Pferde für einen Ausritt geliehen. Zwei der Personen ritten in einem Waldstück zwischen der Bergerstrasse und der Strasse Am Uhlensterz. Kurz nachdem ein 22-jähriger Voerder von seinem Pferd abgeworfen worden war, konnte sich eine 20-jährige Reiterin aus Wesel auch nicht mehr auf ihrem Pferd halten und stürzte im Wald auf den Boden.

Beide Pferde rannten reiterlos über einen Reitweg aus dem Wald heraus auf die Fahrbahn der Bergerstrasse. Dort stieß ein 61-jähriger Kradfahrer aus Herten, der von Kirchhellen kommend in Fahrtrichtung Dinslaken fuhr, gegen das Pferd der 20-Jährigen. Er kam zu Fall und wurde verletzt. Nach der Erstversorgung wurde er mit einem angeforderten Rettungshubschrauber in eine Duisburg Klinik geflogen. Es besteht Lebensgefahr. Die beiden Reiter erlitten bei ihren Stürzen ebenfalls Verletzungen und wurden mit Rettungswagen zur stationären Behandlung in Weseler Krankenhäuser gebracht. Das Pferd starb noch an der Unfallstelle.

Weitere Informationen