Gangpferde auf der "Pferd" in Stuttgart

Wer noch in diesem Jahr Gangpferde in Aktion erleben möchte, sollte vom 06. bis 09. November zur Messe "Pferd" nach Stuttgart kommen oder am ersten Dezemberwochenende die Messe "Pferd und Jagd" in Hannover besuchen. Dort können Interessierte auf Tuchfühlung mit den eleganten Töltern gehen und sich aus erster Hand über Rassen und Reitweisen informieren. Als kompetente Ansprechpartner werden u.a. erfolgreiche Gangpferdezüchter und Turnierreiter der Internationalen Gangpferdevereinigung e.V. (IGV) vor Ort sein, um alle Fragen rund um das Thema Gangpferde zu beantworten. Außerdem werden Gangpferde verschiedener Rassen auf den beiden Veranstaltungen präsentiert.

Gangpferde sind weltweit beliebt: Durch den Import der Islandpferde in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts wurden Gangpferde auch in Deutschland zu einer populären Alternative im Bereich des Freizeit- und später auch des Sportreitens. Importe und Nachzucht weiterer Gangpferderassen - insbesondere aus Nord- und Südamerika - folgten. Heute kann eine stetig wachsende Gangpferdepopulation und eine regelrechte Renaissance des Gangreitens im kontinentalen Europa beobachtet werden.

Durch ihre unterschiedlichen Herkunftsländer repräsentiert jede einzelne Gangpferderassen eine ganz eigene Kultur. Diese spiegelt sich beispielsweise in den unterschiedlichen Ausprägungen des Tölts, in Exterieur und Temperament der Pferde, der traditionellen Reitweise und in der typischen Kleidung und Ausrüstung von Pferd und Reiter wieder. "Diese Vielfalt zu fördern und hervorzuheben ist eines der erklärten Ziele der Internationalen Gangpferdevereinigung", so Kurt Pfannkuche, Vorsitzender der IGV. "Gerade die Einflüsse sehr unterschiedlicher Kulturen machen den Reiz des Gangpferdesports aus und faszinieren Reiter wie Zuschauer gleichermaßen." Der Rassevielfalt ist es zu verdanken, dass heute für fast alle reiterlichen Ansprüche geeignete Gangpferde zur Verfügung stehen: Pferde unterschiedlichster Größe und Gangveranlagung, Pferde mit besonderer Eignung für den Einsatz im Gelände oder die klassische Dressur, als Familienpferde, Therapiepferde, Turnierpartner oder Distanzpferde. Weitere Informationen über diese vielseitigen Pferde sind auch unter www.igv-online.de zu finden.

Weitere Informationen