Geländereiten sicher gemacht Teil 1/2

Alleine Ausreiten im Wald

Für Pferd und Reiter gibt es wohl nichts Schöneres, als durch das umliegende Gelände zu streifen, bietet es doch Entspannung und Abwechslung zum täglichen Training in der Reithalle. Aber nicht nur für erfahrene Turnier- und Freizeitpferde ist regelmäßiges Geländereiten sehr sinnvoll, sonder als Teil der Ausbildung von Reiter und Pferd sogar ein absolutes Muss!

Zu Pferde die Landschaft entdecken

Das Ausreiten gibt dem Reiter nicht nur die Gelegenheit, seine Einwirkung auf das Pferd sowie seine Sattelfestigkeit zu überprüfen. Auch das Pferd wird im Gelände vor ungewohnte Situationen gestellt und lernt, seinem Reiter zu vertrauen. Wer sich aber mit seinem Pferd nach draußen wagt, sollte zuvor einige grundlegende Dinge beachten.

Wichtig: eine gute Grundausbildung

Auch wenn das Geländereiten einfach aussieht: gerade hier kann sehr viel passieren! Es erfordert von Pferd und Reiter nicht nur eine gewisse Nervenstärke und Souveränität, sondern setzt auch Können voraus. Das A und O eines entspannten Ausrittes ist deshalb eine gute Grundausbildung beider Beteiligten.

Ein schöner Galopp im SchneeAnders als beim Training in der Reithalle oder auf dem Reitplatz, bei dem sich Reiter und Pferd aufeinander konzentrieren müssen, gibt es im Gelände für das Pferd sehr viel Neues zu entdecken und es kann ohne Vorwarnung scheuen oder durchgehen.

Um sein Pferd in einer solchen Situation schnell wieder kontrollieren zu können, muss der Reiter auf jeden Fall die korrekte Hilfegebung beherrschen, gut auf sein Pferd einwirken und es in allen drei Grundgangarten reiten können sowie sattelfest sein, um Stürze und Unfälle zu vermeiden. Regelmäßiger Reitunterricht vor dem ersten Ausritt ist daher sehr sinnvoll.

Langsam ans Gelände gewöhnen

Aber auch das Pferd sollte über eine gute Grundausbildung verfügen, rittig und weich sein, um auf die korrekte Hilfegebung schnell reagieren zu können und natürlich dem Reiter vertrauen.

Bei unerfahrenen Pferden hilft es zusätzlich, es durch kleine Runden in Stallnähe in der Gesellschaft erfahrener Reiter-Pferd-Paare an das Geländereiten zu gewöhnen. Das schafft zusätzliches Vertrauen und die Pferde reagieren in einer Gruppe erfahrener Geländepferde auf neue Situationen viel gelassener als alleine.

Geländereiten sicher gemacht Teil2/2

In der Gruppe Neues erkunden