Haftpflichtversicherung auf für das Pferd

Dass Menschen eine Haftpflichtversicherung abschließen sollten, ist klar. Sofern ein Versicherungsnehmer einen Schaden an Dritten verursacht, springt in diesem Fall die Haftpflichtversicherung ein. Dies kann von Police zu Police bis zu einer Höhe von zehn Millionen Euro reichen. Sich die geringen Beiträge sparen zu wollen hat zur Folge, dass im Schadensfall alles aus eigener Tasche bezahlt werden müsste. Neben Menschen können aber auch Tiere haftpflichtversichert werden. Zum Beispiel Pferde.

Tierhalter-Haftpflicht ist durchaus sinnvoll

Tiere sind unsere besten Freunde, doch Tiere sind auch unberechenbar. Der Hund kann ohne Vorwarnung jemanden beißen oder das Pferd reißt sich los und verursacht einen Unfall oder tritt eine fremde Person. In all diesen Fällen müsste der Tierhalter für die Schäden, gleichwohl ob Personen- oder Sachschäden, selbst aufkommen. Diese oftmals sehr teure Angelegenheit lässt sich umgehen, indem man eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung abschließt.

Eine Haftpflichtversicherung für Pferde ist sinnvoll

Gerade für Pferdebesitzer ist diese sehr interessant, denn ein Pferd kann schon allein durch seine Größe, sehr hohe Schäden anrichten. Eine Pferdehaftpflichtversicherung, die man bei Toptarif.de finden kann, deckt beispielsweise Schäden an Gegenständen ab, egal, ob diese versehentlich oder schuldhaft entstanden sind. Auch Personenschäden sind in der Deckungssumme, die maximal fünf Millionen Euro beträgt, mit eingeschlossen. Diese beinhalten die akuten Behandlungen, aber auch die Folgekosten eines Unfalls. Mit darin enthalten sind Transportkosten ebenso, wie spätere Behandlungen. Nicht versichert sind dagegen Schäden an der eigenen Person.

Pferdeversicherung: Passieren kann immer etwas

Bei einer Pferdehaftpflichtversicherung, die auch oft kurz nur Pferdeversicherung genannt wird, sind in der Regel der Halter des Pferdes, der berechtigte Reiter und – falls vorhanden – der Tierhüter versichert. Sofern mehrere Pferde vorhanden sind, informieren Sie sich, ob diese in eine Versicherung mit aufgenommen werden können oder ob für jedes Tier eine extra Haftpflichtversicherung fällig wird.

Übrigens gibt es einige Bundesländer, die die Tierhaftpflicht bereits als Pflichtversicherung eingeführt haben. Dazu gehören Hamburg, Berlin, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.


(Fotos: de.m.wikipedia.org, © Darkone (CC BY-SA 2.5), commons.wikimedia.org, © Johann Jaritz (CC BY-SA 3.0))