Natürliche Pferdehaltung, Kompostierung, Weidepflege

Tipps, Anwendungsempfehlungen, Erfahrungsberichte, Vitalplan-Weidepflege plocher rotteförderung intensiv für Einstreu, Kompostierung, Paddock- und Weide- und Grünlandpflege Damit es nicht stinkt und fault, sondern rottet, wird plocher rotteförderung intensiv gleich im Stall 1- 2 x pro Woche 10 g bzw. 5 g pro Pferd vor dem Einstreuen in der Box/Laufstall ausgebracht und sorgt somit von Beginn an für ein gutes Stallklima (Kosten je nach Gebindegröße: € 1,32 - 1,60/Pferd/Monat). Ammoniak wird beim Rotteprozess in das Mikrobeneiweiß fixiert. Der so gebundene Stickstoff, wird durch die Kompostierung zu einer langsam fließenden Nährstoffquelle. Man erhält einen wertvollen, betriebseigenen biologischen Volldünger, der wieder auf die Wiesen und Weiden ausgebracht werden kann. Weidepflege: Bodenhygiene, Geilstellenbehandlung, Flächenkompostierung der Nachmahd 500 g/ha plocher rotteförderung intensiv (Kosten/ha € 16,50) im Frühjahr, nach dem Schnitt, Umtrieb und Herbst anwenden. Sorgt für aktives Bodenleben, trittfeste Grasnarben und biologisch hochwertigen Aufwuchs – Leistung aus Grundfutter! Matsch ist in der Tierhaltung nicht immer zu verhindern. Solche Flächen werden schnell zur Brutstätte für Plagegeister. Deshalb zur Paddockpflege 10 g/100 m² in Wasser auflösen und mittels z.B. Gießkanne, Rückenspritze, je nach Beanspruchung 1- 4 x pro Monat ausbringen. Geringer Aufwand: Große Wirkung! plocher rotteförderung intensiv rechnet sich für jeden Betrieb – Betriebskosten können nachweislich gesenkt werden – der Umweltschutz ist dabei inklusiv! Weitere Info: www.plocher.de
ROLAND PLOCHER® integral-technik
Torenstr. 26
88709 Meersburg
Fachberatung: PLOCHER-Büro Nord
Monika Junius Dipl. Ing. (FH) agr.
Schepelser Str. 17
D-29358 Eicklingen
Tel.: 05149-987672 Fax: -987673
www.plocher.de