Pavo in Balance

Pavo Futtermittel

Hat Ihr Pferd das richtige Gewicht?

Die richtige Fütterung eines Pferdes ist nicht immer ganz einfach. Wann ist ein Pferd zu dick und wann zu dünn? Sehr viele Pferde in Deutschland leiden unter deutlichen Figurproblemen.

Für Pavo war das der Grund, um ein neues Projekt zu starten: Pavo In Balance. Gemeinsam mit der Mein Pferd-Redaktion hat Pavo zwei Pferde mit deutlichen Figurproblemen gesucht, um Sie im Kampf um die Kilos zu unterstützen. Neun Monate wurden beide Kandidaten von einem Pavo-Team begleitet, um den Besitzern mit Fütterungs- und Trainingstipps den Weg aus Über- oder Untergewicht zu zeigen.
 
Wie füttert man also ein zu dickes oder zu dünnes Pferd?

Tipp 1: Futtermittel für zu dicke Pferde

Dicke Pferde leiden unter ihrem Gewicht

Ganz wichtig ist das Raufutter. Die Raufutterversorgung sollte deshalb auf das Gewicht des Pferdes anpasst werden mit der Faustregel: Mindestmenge 1,25 kg pro 100 kg Lebendgewicht. Außerdem ist das Begrenzen der Weidezeit bei dicken Pferden notwendig. Ein nicht zu vergessender Faktor ist das Kraftfutter.  Welche Futtermittel für dicke Pferde gut  geeignet sind und welche Besonderheiten bei der Fütterung dicker Pferde ebenfalls eine Rolle spielen, erfahren Sie direkt bei Pavo in Balance.

Dünne Pferde brauchen ebenso angepasstes FutterTipp 2: Futtermittel für zu dünne Pferde

Bei zu mageren Pferden heißt der erste Schritt ebenfalls  die Raufutterversorgung zu überprüfen. Hier sollte mit einer Mindestmenge von 1,5 kg pro 100 kg Lebendgewicht gerechnet werden bis das Pferd wieder normalgewichtig ist.
Eine Auswahl an geeigneten Futtermitteln für dünne Pferde und weitere Tipps finden Sie bei Pavo in Balance.

Futterprobe nach Wahl

Sie möchten eine Futterprobe für Ihr Pferd? Melden Sie sich für den kostenlosen Pavo-Newsletter an und Sie erhalten eine Probe nach Wahl gratis. Weiter Informationen erhalten Sie bei Pavo direkt.