Pferd auf Straße von Fahrer eingefangen

Ein frei laufendes Pferd ist bei Hanau (Hessen) auf der Bundesstraße 45 von einem umsichtigen Fahrer eingefangen worden. Zuvor war eine 19-jährige Reiterin aus Nidderau abgeworfen worden. Ihr Pferd galoppierte dann in Richtung Straße. Ein Mann aus Rodgau, der mit seinem Wagen in Richtung Mainhausen unterwegs war, fuhr mit seinem Auto rechts neben das Pferd. Auf diese Weise wurde der Vierbeiner zwischen der Leitplanke und dem Auto festgehalten. Dann griff der Mann durch das Fahrerfenster in das Halfter und führte so den Vierbeiner bis auf den Standstreifen.

Beamte des Zolls, die zufällig vorbeifuhren, hatten eine Hundeleine dabei, mit der sie das Pferd zunächst an der Leitplanke festbanden. Die Reiterin, die unverletzt war, kam schließlich, um ihr Pferd abzuholen.

Weitere Informationen