Pferd gegen Polizeiauto geprallt

Heute um 1:32 Uhr waren vier Pferde auf der B 58 in Höhe Schermbeck (NRW) unterwegs. Die Tiere waren ausgebüxt. Ein Funkstreifenwagen trieb die Pferde in einen Seitenweg. Die Polizisten blockierten dann den Eingang, um zu verhindern, dass die Pferde wieder in Richtung Straße laufen. Aber dieser Plan ging nicht auf. Plötzlich änderten die Vierbeiner die Richtung und liefen zurück in Richtung B 58. Eines der Tiere prallte gegen den abgestellten Funkstreifenwagen und verletzte sich dabei leicht. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Die Pferde konnten mit Unterstützung weiterer Polizeibeamter sowie sachkundiger Helfer eingefangen werden.

Weitere Informationen