Trainieren mit dem Herzfrequenzmessgerät - PAVO

PAVO testet den Fitnesszustand via Herzfrequenz

Der Futtermittelhersteller PAVO hat ein Projekt gestartet, um die allgemeine Fitness bestimmen zu können. Während des Projektes wurden die Teilnehmer von Carolien Munsters (Moxie Sport Analysing & Coaching) betreut.

Die Ergebnisse der Herzfrequenz geben Auskunft für die Fitness

Durch Messung der Herzfrequenz bei Pferd und Reiter konnte Carolien Munster feststellen wie der momentane Fitnesszustand ist.

Trainieren mit Trainingsplänen

Mit dem Herzfrequenzmessgerät wurde das Projekt gestartetIn der Praxis bedeutet das, dass das Pferd in den dazwischen liegenden Tagen auch Zeit bekommt, um sich zu erholen. Die Herzfrequenzmessungen während des Trainings und Wettkampfs sind gute Indikatoren für die Trainingsintensität, Erholung und das effiziente Trainieren für Pferde und Reiter.

Leichte bis mäßige Intensität bedeutet, dass die Herzfrequenz des Pferdes unter 120 – 130 Schlägen/Minute liegt (individuell je nach Pferd).

Das entspricht einem leichten Dressurtraining, Longenarbeit oder leichtem Springtraining. Wenn man Gewichtsabnahme oder Muskelzuwachs bewirken will, ist es wichtig 2-3 Stunden pro Woche mit einer höheren Intensität zu trainieren, abwechselnd mit Tagen, wo ein Erholungstraining stattfindet.

Wichtig ist daher, dass die restlichen Tage auch nicht zu intensiv sind, da dies die Erholungsphase des Pferdes einschränken und sogar verschlechtern kann!

Spannung beim Messen und Auswerten

Praktische Richtlinien für das Training

Das Training hat den Zweck die Leistungsfähigkeit zu steigern. Für ein möglichst optimales Training kann man von folgenden Trainingsempfehlungen profitieren:

• Wichtig ist, dass man NIE zu schnell galoppiert! Immer in einem leichten oder mäßigen Tempo, welches Ihr Pferd Ihrem Gefühl nach leicht durchhalten kann.

• Wichtig ist, dass man NIE zu lange oder zu oft galoppiert oder das Pferd andere, schwere Arbeit verrichten lässt.

• Achten Sie immer auf den Boden, auf dem Sie galoppieren und auf das Wetter. Wenn der Boden zu tief ist oder wenn es sehr warm ist, sorgen Sie dafür, dass Sie Ihr Training daran anpassen (kürzere Intervalle, weniger intensiv). Hören Sie dabei auf Ihr Gefühl!

Interessante Ergebnisse der Herzfrequenzmessung

Weitere Informationen unter www.pavoinbalance.de.
Psst, unser Tipp: Melden Sie sich für den kostenlosen Pavo-Newsletter an und Sie erhalten eine Futterprobe nach Wahl!