Urlaubsideen für des Reiters schönste Jahreszeit Herbst

Wenn andere über sinkende Temperaturen jammern, freuen sich viele Reiter auf Touren in einer Natur mit spektakulären Farben und  stimmungsvollem Licht ohne Insektenplage. Zeit, sich noch einmal etwas richtig Gutes zu gönnen. Zum Beispiel mit einer entspannenden Reiterreise.

Trekking ist eine tolle Art des Urlaubs

Wanderreiten im Norden Mallorcas zählt schon fast zu den Herbst-Klassikern bei der Reitferienvermittlung Katja van Leeuwen. „Die perfekte Jahreszeit für Outdoor-Urlaub auf der Insel“, meint die gebürtige Niederländerin, die seit fast 20 Jahren erfolgreich handverlesene Urlaubsangebote für Reiter und deren Familien anbietet. 

Aber auch Wellness-Angebote sind im Herbst bei ihr besonders gefragt, sei es im Vier-Sterne-Hotel im Harz, im Pferdeland Lüneburger Heide oder an der irischen Atlantikküste in Westport. „Viele Gäste schätzen die Kombination aus Wellness-Entspannung und Aktivität beim Reiten im Herbst ganz besonders“, weiß sie aus Erfahrung zu berichten. „Vor dem Winter noch mal so richtig Kraft zu tanken tut einfach gut!“

Eine Kopfmassage tut auch Männern gut! 

Wer auch seinem Geist im Urlaub noch etwas Gutes gönnen möchte, bucht einen Sprachkurs mit Reitprogramm, zum Beispiel im warmen Andalusien, oder kombiniert einen Citytrip nach Dublin mit einem verlängerten Reitwochenende.

Mit dem Packtier auf Wegen

Und dass der Herbst die beste Wanderzeit ist, muss man niemandem erzählen: Warum also nicht mal einen Packesel oder ein Packpony mitnehmen und sich das Gepäck bequem von Station zu Station tragen lassen? Zum Beispiel in den italienischen Abruzzen, die jetzt mit perfekten Temperaturen locken. Für Freunde oder Familien ist diese Art des Trekkings, die es auch in Irland gibt, besonders ideal.

Mit dem Pferd durch den Herbstwald

(Fotos: Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung)

Weitere Informationen