Zu Besuch beim MEM-Qualifikationsturnier auf dem Bockholts-Hoff in Schneverdingen

Schon allein die Fahrt durch die Lüneburger Heide nach Schneverdingen zum Bockholts-Hoff bei herrlichem Sonnenschein hat sich gelohnt: Lächelnde Fahrradfahrer, Autos mit Pferdeanhängern und grüne Landschaften sorgen für gute Laune.  

Atmosphäre  Angekommen auf dem Besucherparkplatz, einer
  umfunktionierte Weide wie auf  vielen Turnieren,
  erinnert einen eher an einen Campingausflug mit
  Familie und  Pferd mit lockerer Atmosphäre. Auf
  dem Hof werde ich von einer fröhlichen
 Silke Köhler begrüßt. Der Bockholts-Hoff ist bereits seit 21 Jahren in ihren Händen,  welchen sie eigenständig mit einem Team von 10 Mitarbeitern führt. Sie selbst ist  IPZV Trainer A, gibt Unterricht, kümmert sich um den Pferdenachwuchs, bildet die  Pferde aus und bereit sie zum Verkauf vor. Während unseres Gesprächs ist sie mit  ihren Augen überall, begrüßt jeden persönlich und gibt Anweisungen zur  Organisation des Turniers.

Silke Köhler

Mutter Greta Köhler


Bei dem Turnier ist jede helfende Hand gefragt. Sogar die Mutter von Silke Köhler, Greta Köhler, die vergangen Dienstag ihren 79. Geburtstag feierte, packt mit an. Sie selbst ist noch aktive Reiterin und betreut im Alltag unter anderem Reiter in einer Therapie zur Angstbewältigung.


Die 150 Starter an diesem Wochenende haben auf diesem Turnier die Möglichkeit sich für die Mitteleuropäischen Meisterschaften (MEM) zu qualifizieren. 

Mädels mit Pferden

Am Freitag, den 10.06. finden auf dem Bockholts-Hoff Trail- und Dressur-Prüfungen statt, sowie eine neue Prüfungsart, die „Tölt in Harmony“. Diese Prüfung gibt es seit ca. zwei Jahren und wird in der Halle auf Volten bzw. Zirkeln und der Diagonalen bzw. Mittellinie geritten.

Am Samstag, den 11.06. stellen die Reiter ihre Pferde bei den Ovalbahnprüfungen, den Vier- und Fünf-Gangprüfungen und der Futurity-Prüfung für die 5- und 6-Jähringen vor. Im Anschluss finden noch die Passrennen und Passprüfungen statt.

Am Sonntag, den 12.06. sind ganztätig die Töltprüfungen angesetzt.

Nicht nur die Turnierteilnehmer sind herzlich willkommen. Bei bester Versorgung mit Kaffee, Kuchen und Rodizio ist die Veranstaltung auch für alle Reitbegeisterte und Familien ein schönes Ausflugsziel am Wochenende.

Bockholts-Hoff Fohlen

  „Nachwuchs auf dem Bockholts-Hoff“

  Die freundliche Stimmung lädt dazu ein, seine Reitklamotten zu packen und etwas
  länger zu bleiben. Wer Lust dazu hat, kann sich in einer der 10 Ferienwohnungen
  einmieten und sich selbst mal auf den Rücken eines Isländers schwingen.      

  Das Team vom Bockholts-Hoff versucht jedem Reiturlauber seine Wünsche von den
  Augen abzulesen und entsprechend einzuplanen.

                 Wir wünschen allen Reitern und Zuschauern viel Spaß und ein schönes Wochenende!

Kiek mol wedder in                                           „Kiek mol wedder in! – Das werden wir sicherlich tun“