Percheron - Pferdemarkt - 4 Anzeigen

  • Seite 1 von 1

Percheronmixwallach "Kurant"!

Pferd vom Züchter, Westernpferde, Freizeitgeritten
Preis: VHB

Percheron, Stute, 4 Jahre, 163 cm, Schimmel

Pferd vom Züchter, Fahrpferde, Angeritten
Preis: 6.000 € FP

Percheronmixwallach "Kurant"!

Pferd von privat, Fahrpferde, Schimmel
Preis: VHB
  • Seite 1 von 1

Percheron

Rasant im Gespann

Äußere Merkmale

Es ist wohl eine der bekanntesten Pferderassen - sehr edel und trotzdem kräftig. Im Gegensatz zu anderen Kaltblutrassen sind seine Bewegungen flach und aktiv und wirken geschmeidig und leichtfüßig. Das kommt vor allem von der relativ schrägen, langen, aber gut bemuskelten Schulter und dem erhöhten Widerrist. Des Weiteren sticht sein sehr edles Aussehen hervor: Mit einer breiten Stirn, großen Augen und kräftigen Ganaschen wirkt der Kopf ausdrucksvoll und schick, was auf das Einkreuzen mit iberischen und orientalischen Pferden zurückgeht. Die Brust ist tiefangesetzt und der Rumpf ist breit. Die Beine sind kurz und kräftig wobei der Percheron wenig Kötenbehang hat und mittelgroße Hufe. Schimmel und Rappen sind gängige Farben, Füchse und Braune weniger. Das Stockmaß misst je nach Schlag zwischen 150 cm und 180 cm.

Herkunft dieses Kaltbluts

Percherons sind kräftig gebaut Die Pferderasse stammt aus Frankreich und hat ihren Namen von der heimischen Hügellandschaft Perche, die südwestlich von Paris liegt. Durch die berühmte Schlacht von Tours und Poitiers unter Karl Martell gegen die muslimischen Araber kamen ab 732 n. Chr. auch orientalische Pferde ins Land. Mit ihnen wurde der Percheron veredelt und auch nach dem Kreuzzug im 11. Jahrhundert hielt man an der Optimierung mit ungewöhnlichen Rassen fest. Sehr beliebt dabei war das Arabische Vollblut, das noch heute in fast jeder Zuchtlinie auffindbar ist. Die enorme Größe und Stärke der Kaltblüter ging beim Einkreuzen nicht verloren, weshalb sie als Zugpferde sehr beliebt bei Bauern und der Kavallerie waren. Im Laufe der Zeit veränderten sich die Leistungsanforderungen, sodass die Rasse erneut in Typ und Größe angepasst wurde. Seither bestehen mehrere Schläge, leichte und schwerere, die je nach Veranlagung selbst andere Rassen wie den südamerikanischen Criollo mit Stärke beeinflussen.

Charakter und Einsatzbereich

Percherons sind kräftige, zähe und vielseitige Tiere mit angenehmem Temperament. Sie sind leistungswillig, intelligent, gutmütig und sehr umgänglich. Ihre Vorzüge nutzen sie am besten als schicke Pferde im Fahrsport, jedoch werden sie auch geritten. Der leichte Typ dieser Kaltblutrasse ist in den USA sogar als Dressur- und Springpferd beliebt!

pfcms://gsid/pferdede01.c.7600833.de