Infos zu Bosniake

Bosniake

Äußere Merkmale

Bei dem Bosniaken handelt es sich um ein bosnisches Gebirgspferd, welches in seinem Exterieur deutliche Einflüsse von dem Huzulen und Konik zeigt. Der hübsche Kopf der kompakten Pferderasse ist mittelgroß und sitzt auf einem kräftigen, geraden Hals, der einer steilen Schulter entspringt. Der Rumpf des wohlproportionierten Bosniake ist gedrungen mit genügend Breite und Tiefe, der Widerrist ist flach und der Rücken kurz und stabil. Weitere Kennzeichen für das bosnische Gebirgspferd sind das dichte Langhaar und die stämmigen, leicht kuhhessigen Beine mit sehr harten Hufen. Der Bosniak wird zwischen 1,32 bis 1,47m groß. Am häufigsten sind Falbe, Rappe, Braune, Fuchs, es kommen aber auch Isabell und Schimmel vor.

Herkunft des Bosniak

Der Bosniake stammt ursprünglich aus den Dinariden in Bosnien, wo es stark verbreitet war. Das vermutlich auf den Tarpan zurückgehende Gebirgspferd war dort zunächst als robustes, trittsicheres und ausdauerndes Trage- und Arbeitspferd in der Landwirtschaft und beim Militär weit verbreitet. Um den Bosniak gängiger und edler zu machen, wurden während der türkischen Besetzung des Balkans vermehrt Araber in die bestehende Pferderasse eingekreuzt. Dadurch verloren sie aber auch ihre Robustheit und wurden für die Bauern als Arbeitspferd zunehmend unbrauchbar. Seit 1933 wurde deshalb wieder verstärkt der ursprüngliche Typ gezüchtet und die Zuchttiere einer starken Selektion unterworfen. Der Zerfall Jugoslawiens und der Motorisierung der Landwirtschaft zerschlug die Zucht fast vollständig und der Bosniake drohte auszusterben. Erst durch Importe ins Ausland und das Herausbilden mehrerer großer Interessensgemeinschaften, welche sich für den Erhalt der robusten Pferderasse einsetzte, konnte sich der Bestand von der Bosniake etwas erholen.

Charakter und Einsatzgebiet

Der Bosniake gilt als zäh, anhänglich, robust, intelligent, ausdauernd, aber auch eigenwillig, weshalb er nicht unbedingt als Reitpony für Kinder geeignet ist. Durch seine Nervenstärke, seine Trittsicherheit und seinen guten Orientierungssinn ist der Bosniak vor allem zu einem guten Partner beim Wander- und Distanzreiten. Seine guten Grundgangarten, seine robuste Gesundheit und sein Einsatzwille machen ihn aber auch zu einem guten Freizeitpferd für Erwachsene und auch als Fahrpferde geben Bosniake eine gute Figur ab.